Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Minister Haß kommt zum Abschluss von Parkettarbeiten in Wermsdorf
Region Oschatz Minister Haß kommt zum Abschluss von Parkettarbeiten in Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.07.2018
Besuch von Finanzminister Matthias Haß im März in Wermsdorf, Schloss Hubertusburg. Quelle: Jana Brechlin
Wermsdorf

Die Parkett-Baustelle im Wermsdorfer Schloss Hubertusburg soll im August hohen Besuch bekommen: Der sächsische Finanzminister Matthias Haß (CDU), der die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat, will auch zur Übergabe der Baustelle ins Schloss kommen. Am Montag, dem 20. August, soll der Fußboden in der kleinen Galerie im hinteren Schlossflügel fertig sein. Nicht einmal fünf Tage stehen 21 Teilnehmern aus ganz Deutschland dafür zur Verfügung. „Dann soll unsere Arbeit beendet sein und wir übergeben den Raum“, kündigt Steve Klose, Dahlener Handwerksmeister und Initiator der Aktion, an. Es freue ihn, dass der Staatsminister Matthias Haß sich so für das Projekt begeistere, dass er dafür auch die Schirmherrschaft übernommen hat. „Das ist eine wunderbare Initiative“ hatte Haß bei einem Besuch im März in Wermsdorf geschwärmt.

Noch ist unklar, ob auch ein Vertreter der Gesellschaft des St. Heinrichs-Ordens ins Schloss Hubertusburg kommen wird. Die älteste deutsche Militärauszeichnung war an diesem Ort 1736 erstmals durch den sächsischen Kurfürsten verliehen worden – weshalb in das Parkett des 120 Quadratmeter großen Raumes nun auch ein Bild des Ordens eingearbeitet werden soll. „Wir würden uns sehr freuen, wenn wir damit auch die Aufmerksamkeit der Ordensgesellschaft gewinnen und dann vielleicht sogar einen Vertreter an diesem geschichtsträchtigen Ort begrüßen können“, so Steve Klose.

Für die Parkettleger, die dazu extra nach Wermsdorf kommen, wird zur Übernachtung das Rüstzeitheim hergerichtet. Wegen des Yesterday-Festivals am 18. August vor dem Schloss waren alle Hotelbetten bereits ausgebucht, verriet er.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Tiergehege Schöna gibt es zurzeit viel Nachwuchs. Ein Besuch lohnt sich deshalb gerade besonders. Möglich macht das ein Verein, der sich um die Anlage kümmert.

31.07.2018

Bei der momentanen Hitzewelle wird mehr getrunken als sonst üblich. Das können die Wasserversorger in der Region deutlich an den Verbrauchszahlen ablesen. Sie sehen trotzdem kein Grund zum Wassersparen. Es gibt genügend Wasser.

31.07.2018
Oschatz Übern Zaun geklettert - Wäschedieb in Wermsdorf unterwegs

In der Nacht zu Montag hat ein Unbekannter in Wermsdorf (Landkreis Nordsachsen) einen Wäschekorb gestohlen. Warum er das tat, ist bislang unklar.

30.07.2018