Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ministerium streicht Ortsumgehung der Staatsstraße S 24
Region Oschatz Ministerium streicht Ortsumgehung der Staatsstraße S 24
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 20.01.2012
Am Hirschplatz in Wermsdorf trifft derzeit Verkehr unter anderem aus Richtung Oschatz und Dahlen aufeinander. Quelle: Dirk Hunger

(JB). "Das überrascht uns nicht wirklich", sagte Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Er reagierte damit auf die Ankündigung aus dem sächsischen Wirtschaftsministerium, die Ortsumgehung der Staatsstraße S 24 bei Wermsdorf zu streichen (wir berichteten). Die Idee war, die Trasse aus Luppa kommend vor dem Ortseingang nordöstlich an Wermsdorf vorbei zu führen und zwischen dem Ortsausgang Richtung Oschatz und dem Abzweig Mahlis auf die Umgehung der S 38 zu lenken. Dabei hätte die Straße an Industriegebiet, Steinbruch und Wohngebiet Hoher Weg vorbei geführt. "Das hätte das Wohngebiet noch viel mehr tangiert als jetzt Reckwitz bei der Umgehung für die S 38", so Müller.

Die Enttäuschung über die Streichung des Projektes halte sich deshalb in Grenzen. "Aufgrund der finanziellen Situation des Freistaates war das ohnehin relativ illusorisch", schätzte er ein. Zwar müsse der Verkehr von Dahlen nach Mügeln nun weiter durch den Ort. Die Hauptbelastung sei jedoch der Verkehr zur A 14, und da sei durch die Umgehung der S 38 mit Entlastung zu rechnen, sagte der Bürgermeister.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großer Andrang gestern am Markt. Die Neueröffnung der Filialen von Bäckerei Erntebrot und Oschatzer Fleischwaren GmbH lockte nicht nur Mügelner an.

19.01.2012

SV Fortschritt Oschatz Senioren 2029:2042 Holz. Die Fortschritt-Senioren reisten zum Auswärtsspiel zur ersten Mannschaft der SG LVB. In dieser Staffel geht es sehr eng zu und jeder Punkt ist heiß begehrt.

19.01.2012

Im Januar erfreut sich Hallenfußball nach wie vor großer Beliebtheit. Am vergangenen Sonntag kürten die besten acht Nordsachsenligisten in einem bis zuletzt packenden Turnier ihren Meister.

19.01.2012
Anzeige