Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Miss Germany im Glück: Nach der Hochzeit in Oschatz kommt das Baby
Region Oschatz Miss Germany im Glück: Nach der Hochzeit in Oschatz kommt das Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 13.07.2016
Drei Generationen auf einem Foto: Mutter Ute Donat mit Tochter Josefin und dem künftigen Enkelkínd. Quelle: imago stock&people
Anzeige
oschatz

Vor 25 Jahren hatten die Leser die erste OAZ in den Händen. Begleitend will die OAZ mit einer Erinnerungs-Serie auf Höhen und Tiefen der vergangenen 25 Jahre zurückblicken. Heute: Die Wahl der Oschatzerin Josefin Donat zur Miss Universe Germany Ende August 2014.

Miss Universe Germany 2014 schwebt im siebten Himmel: Im Dezember erwartet die 22-jährige Oschatzerin Nachwuchs.

Diesen Sonntag wird Josefin Donat nie vergessen. Am 31 .August 2014 wurde die damals 20-Jährige beim Finale der Wahl zur „Miss Universe Germany“ zur Siegerin gewählt. Die 1,69 Meter große Blondine aus Oschatz war damit die schönste Frau Deutschlands.

Um den Titel hatten sich hunderte junge Frauen beworben. Bei einer kombinierten Wahl durch eine Jury und über das soziale Netzwerk Facebook blieben am Ende zehn Finalistinnen übrig, die in Straßenkleidung, im Bikini und eleganten Abendkleidern die sechsköpfige Jury überzeugen mussten. Einer der ersten Gratulanten nach dem Titelgewinn war bereits damals Toni Leistner. Zu diesem Zeitpunkt waren er und Josefin Donat schon ein Paar. Der heute 25-Jährige ist Profi-Fußballer und kickt derzeit für den Zweitligisten FC Union Berlin (früher Dynamo Dresden).

Für Josi – wie sie von ihren Freunden genannt wird – begann mit dem Titelgewinn eine aufregende Zeit. Als „Miss Universe Germany“ hatte sie sich für den Ausscheid „Miss Universe 2014“ qualifiziert, bei dem Ende Januar 2015 in Miami im Bundesstaat Florida Schönheiten aus 90 Ländern der Erde um den Titel kämpften. Hunderte Fans aus ihrer Heimatstadt und darüber hinaus drückten ihr an diesem Tag die Daumen. Diesmal musste die Oschatzerin jedoch passen. Den Titel gewann die 22 Jahre alte Paulina Vega aus Kolumbien. Josi steckte den Wahlausgang locker weg, musste nicht einmal von ihrem Freund Toni getröstet werden. „Ganz ehrlich: Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich den Titel hole. Das war alles schließlich eine einmalige und tolle Erfahrung für mich“, sagte sie damals der Oschatzer Allgemeinen.

Knapp zwei Jahre nach dem Titelgewinn „Miss Universe Germany“ Ende August 2014 hat sich im Leben von Josefin Donat einiges geändert. Nachdem sie ihre Ausbildung zur Krankenschwester an der Leipziger Klinik St. Georg im vergangenen Jahr abgeschlossen hatte, zog Josi nach Berlin, wo sie heute auf der Intensivstation eines Krankenhauses arbeitet. Trotz aller Veränderungen gibt es aber weiterhin drei Konstanten im Leben von Josi: Ihren Freund Toni Leistner, ihre Familie und ihre Heimatstadt Oschatz.

Bei ihrem diesjährigen Sommerurlaub in den USA machte der Profi-Kicker seiner Freundin einen Heiratsantrag und hatte auch gleich die Verlobungsringe parat. Auf der berühmten Golden Gate Bridge in San Franzisko streifte Toni seiner stolzen Verlobten den Ring über. Zu diesem Zeitpunkt war die geborene Oschatzerin bereits schwanger und schwebt nun im siebten Himmel. „Der Geburtstermin ist Mitte Dezember“, sagt die glückliche 22-Jährige.

Wenn der Nachwuchs von Josi und Toni im Dezember auf die Welt kommt, werden die Eltern bereits verheiratet sein. „Wir wollen im Oktober standesamtlich in Oschatz heiraten. Die große Hochzeit folgt dann im nächsten Jahr“, verrät Josi exklusiv der OAZ.

Weitere Teile der Serie 25 Jahre OAZ:

„Als der Wilde Robert zur Schule fuhr“ (1995)

„Erster Spatenstich für neue Turnhalle in Wermsdorf“ (2011)

„Volle Kanne: Oschatz 2009 auf dem Weg zum Weltrekord“ (2009)

„Wurde das Bernsteinzimmer in Wermsdorf versteckt?“ ( 2007)

„1993: Sowjet-Soldaten ziehen ab und hinterlassen explosives Erbe“ (1993)

„1999: Caroline wird erste Miss Oschatz“ (1999)

„2007: Wermsdorfer Hubertuskapelle esrtrahlt in schönster Rokoko-Pracht“ (2007

Oschgar lädt 2006 zur Landesgartenschau nach Oschatz ein (2006)

„1991: Die LVZ mausert sich zur Heimatzeitung OAZ“ (1991

2005: Aegidien-Kirche ist gerettet

2012: Salbitzer sind zweitschärfste Senser der Welt

Von frank hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Mügelner Stadtbad ist verwaist. Die Anlage muss dringend saniert werden, und um die Eigenmittel aufzubringen, werden Spenden gesammelt. Auch der Collmer Alexander Franke, bekannt als DJ Marcapasos, unterstützt die Aktion: Ein Teil der Eintrittsgelder seines Schwetaer Open Air soll gespendet werden.

13.07.2016

Die Merkwitzer schaffen alles – sogar mit einer Schaufel voller Pferdemist unterstützen sie einen guten Zweck. Beim diesjährigen Dorffest können die Besucher darauf wetten, wo ein Pferd seine Hinterlassenschaften platziert. Der Gewinner bekommt ein Cabriolet-Wochenende, der Erlös der Gaudi geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe.

12.07.2016

Einfach mal raus aus dem Alltag und dem Hobby Malen frönen: Dafür eignet sich die Ruhe im Kloster Sornzig hervorragend. Acht Künstlerinnen probieren sich hier unter Anleitung von Tanja Gnatz aus Bayern aus. Zum Abschuss wollen die Kursteilnehmerinnen ihre Arbeiten der Öffentlichkeit präsentieren.

12.07.2016
Anzeige