Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mit Apfel "Karneval" in die fünfte Jahreszeit
Region Oschatz Mit Apfel "Karneval" in die fünfte Jahreszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 13.10.2013
Als Mitarbeiterin der Oschatzer Baumschule und Pflanzencenter Müller präsentiert hier Viola Helm die drei neuen Obstsorten und die zwei neuen Rosen, die dem Publikum zum Apfeltag am Sonnabend vorgestellt wurden. Quelle: Dirk Hunger

Brombeere "Reuben": "Die Dessertbrombeere macht ihrem Namen wirklich alle Ehre", erklärte Sabine Müller den Gärtnern, die noch etwas Besonderes für ihren heimischen Garten suchten. Ohne Stacheln ist "Reuben" eine besonders zahme Variation dieser Frucht. "Die Früchte sehen aus wie aus dem Bilderbuch und haben einen fruchtig-süßen Geschmack". Eine Besonderheit dieser neuen Sorte ist ihre Resistenz gegenüber Frost. Eine "Revolution im Brombeeranbau", verspricht der Züchter, denn schon am einjährigen Trieb setzt die Pflanze Früchte an und treibt und trägt so im gleichen Jahr bereits die volle Menge an Früchten. Auch die Überwinterung ist kein Problem. "Man schneidet die Triebe einfach zurück und dann hat man gleich im nächsten Jahr wieder die volle Ernte", so Müller.

Apfel "Karneval": Mit ihren hellen Streifen hebt sich die Sorte "Karneval" stark von den üblichen Früchten ab. Dieser Färbung verdankt die Frucht auch ihren Namen. "Die Sorte Karneval ist ein süß-saurer Herbstapfel, der sich gut für den heimischen Garten eignet", so Sabine Müller. Grund dafür ist neben dem besonderen Aussehen auch die hohe Resistenz gegen Schorf und Mehltau. "Wenn man im heimischen Garten ernten will, dann will man so ökologisch wie nur möglich arbeiten. Wenn man keine Krankheiten befürchten muss, kann man sich daher den Einsatz von Pestiziden sparen und beruhigt ernten", nennt sie die Vorteile der Pflanze.

Rosen "Blue Girl" und "Black Magic": Die beiden Neuheiten in der Rosenschule Müller ziehen garantiert alle Blicke auf sich. "Die ideale Rose sieht in der Vorstellung vieler aus, wie die ,Black Magic'. Die tiefroten, fast schwarzen Blütenblätter sind perfekt geformt", beschreibt Sabine Müller die ganz außergewöhnliche Blume. In kompletten Kontrast zu dieser tiefroten Schönheit steht die kühle Farbe der "Blue Girl". Das helle Lila schimmert leicht bläulich, was der Rose ihren Namen verleiht. "Viele Kunden sind Fans dieser blauen Färbungen, da sie aus der Masse hervor stechen". Beide haben ihren geraden Wuchs, den betörenden Duft und die vollen Blüten gemeinsam. "Diese Edelrosen sind gut für den Schnitt geeignet und versprechen mit ihren fünf Duft-sternen nicht nur eine Freude für die Augen, sondern auch für die Nasen von Rosenkennern zu sein."

Kirsche "Jachim": "Säulensüßkirschen sind ja bereits bekannt und beliebt, aufgrund ihres platzsparenden, geraden Wuchses. Nun gibt es auch eine Sauerkirsche in Säulenform bei uns." Die Sorte wird in Pillnitz gezüchtet und hat, aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Art des Wuchses, auch in Oschatz Einzug gehalten. "Trotz dessen, dass es eine Sauerkirsche ist, sind die Früchte mild und sie eignen sich gut dazu, sie gleich vom Baum weg zu naschen", stellt Sabine Müller diesen Neuling vor.

Janett Petermann

Janett Petermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lena Dybowski macht das Neuzugangs-Quartett mit Lisa Zimmermann, Josephine Hessel sowie Sally Witecy beim SHV Oschatz komplett. Die Abiturientin aus Hoyerswerda spielt seit 2001 Handball.

13.10.2013

Mit "ihrer" OAZ gehen die Viertklässler der Grundschule Calbitz schon ganz lässig um. Nachdem die Mädchen und Jungen bereits zwei Wochen lang jeden Tag die aktuelle Ausgabe geliefert bekommen, muss ihnen niemand mehr erklären, wo sie die Nachrichten aus Oschatz und Umgebung, wo den Wetterbericht und wo die Sportseiten finden.

11.10.2013

Die Nominierungen für die Sportler des Jahres in der Oschatzer Region sind beendet. Jetzt können alle Freunde des Lokalsports in der Collm-Region ihre Stimme für die Wahl abgeben.

11.10.2013
Anzeige