Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Blausäure gegen Holzwürmer in der Oschatzer St.-Aegidien-Kirche

Mit Blausäure gegen Holzwürmer in der Oschatzer St.-Aegidien-Kirche

Jahrelang hatten sie unter dem Dach der St. Aegidienkirche ein gutes Leben. Jetzt schlägt ihr letztes Stündlein. Die Holzwürmer in den Bänken, in der Orgel und im Fußboden werden von Experten einer Dresdener Firma vergiftet - mit Blausäure.

Voriger Artikel
Unwetter verwandelt Stranggraben bei Oschatz in Fluss
Nächster Artikel
Schlechte Chancenverwertung verhindert Sieg

Ute Richly blickt auf ein Häufchen Holzmehl, das die Holzwürmer produziert haben. In der Süd-Sakristei können Oschatzer kleinere befallene Gegenstände wie diese Dezimalwaage für die Begasung abgeben.

Quelle: Sven Bartsch

Von Frank Hörügel

 

Vor zwei, drei Jahren, erinnert sich Ute Richly, wurde den Holzwürmern in den Kirchenbänken mit Giftspritzen zu Leibe gerückt. "Wir haben aber nicht alle erwischt. Und es ist seitdem immer schlimmer geworden", so die Mitarbeiterin des Pfarramtes.

 

Diesmal soll den Schädlingen endgültig der Garaus gemacht werden. Die Kirchgemeinde hat die Firma Bautenschutz und Hygienedienstleistung aus Dresden mit der Begasung der befallenen Bänke, der Orgel und der kompletten Süd-Sakristei beauftragt. Gestern errichteten Mitarbeiter der Oschatzer Firma Sellig ein Gerüst um die Orgel. Ab heute sollen das Instrument und die Bänke mit Folie behangen werden. "Das wird eingehaust und verklebt, damit es richtig dicht ist", erläutert Claudia Jentzsch vom Pfarramt. Die Kirchgemeinde rechnet mit Gesamtkosten von 20 000 Euro für das Einrüsten und Begasen.

 

Als Geschäftsführer der Dresdener Fachfirma hat Andreas Föckel die Schäden in der St. Aegidienkirche begutachtet. "Die Holzwürmer knabbern ganz ordentlich", schätzt er ein. Es sei zwar nicht so, dass alles in Kürze zusammenfalle. "Aber es muss etwas getan werden", so Föckel. Wenn Bänke und Orgel verpackt sind, soll ab 18. Juni Cyan-Wasserstoff (Blausäure) unter die Folien strömen. "Das Gas muss dann drei Tage einwirken, damit auch die Eier der Holzwürmer abgetötet werden", so Föckel. Danach wird die Kirche gründlich gelüftet, das Gas soll über den Dachboden und die Türme in höhere Luftschichten entweichen. Eine Gefahr für die Bewohner der umliegenden Gebäude bestehe nicht, versichert der Fachmann. Am 1. Juli soll die St. Aegidienkirche wieder für Besucher freigegeben werden.

 

Wie lange lassen sich die Holzwürmer auf diese Art vertreiben? "Unsere Firma gibt es seit 30 Jahren. In dieser Zeit mussten wir bei keiner Kirche, die wir begast haben, noch einmal ran", sagt Föckel.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr