Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mobile Absperrungen zum Wermsdorfer Horstseefischen
Region Oschatz Mobile Absperrungen zum Wermsdorfer Horstseefischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.09.2017
Das Horstseefischen in Wermsdorf lockt jedes Jahr tausende Besucher an. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Wermsdorf

Die Vorbereitungen für das größte Fischerfest Deutschlands laufen: Wenn vom 13. bis 15. Oktober in Wermsdorf das Horstseefischen gefeiert wird, wird der Damm zwischen Döllnitz- und Horstsee zur Flaniermeile und für den Autoverkehr voll gesperrt. Versorgungsfahrzeuge haben dennoch Zufahrt – wenn sie die entsprechende Genehmigung haben. Und da wird dieses Jahr besonders genau hingesehen.

„Wir legen mit allen Partnern erhöhten Wert auf die Sicherheit der Besucher“, sagt Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Auch wenn man davon ausgehe und alles dafür tue, dass das Horstseefischen ein friedliches Wochenende wird, könne man Ereignisse der jüngeren Vergangenheit nicht ignorieren, erinnert er an Anschläge, bei denen Lkws eingesetzt wurden, um in Menschenmengen zu rasen. Die Zufahrten zum Festgelände würden deshalb mobil gesichert und die Einfahrten auf ein „notwendiges Minimum“ reduziert, kündigte der Bürgermeister an. Man reagiere damit auf das allgemeine Sicherheitsbedürfnis.

Einfahrtsgenehmigung ist Pflicht

„Wir raten deshalb allen, die auf eine Einfahrtsgenehmigung angewiesen sind, sich darum rechtzeitig beim Ordnungsamt der Gemeinde zu kümmern. Ausnahmen wird es nicht geben“, so Müller. Soll heißen, wer kein entsprechendes Formular hat, muss mit seinem Fahrzeug draußen bleiben. „Wir bitten alle Händler und Anbieter um Verständnis, aber wir müssen hier genau sein“, so Müller. Abgesehen davon sei es für alle Besucher angenehmer, wenn sie ungestört auf dem Horstseedamm bummeln könnten, ohne häufig Fahrzeugen Platz machen zu müssen. Veranstalter, Polizei und Ortspolizeibehörde würden eng zusammenarbeiten, um sich auch kurzfristig abstimmen und reagieren zu können.

„Gemeinsam mit der Teichwirtschaft, allen Mitwirkenden und Helfern freuen wir uns auf ein gelungenes Fest, bei dem Köstlichkeiten rund um den Wermsdorfer Fisch im Mittelpunkt stehen. Die Gäste sollen das Wochenende unbeschwert genießen können“, wünscht sich der Bürgermeister.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Ende der 60er Jahre sind sie eine feste Größe im Musikgeschäft der Region. Ihr 60-jähriges Bestehen will die Band Domanis im Oktober mit Fans in Schöna feiern – und neben alten Hits auch aktuelle Songs spielen.

20.09.2017

Das historisch wertvolle Wasserschloss im Oschatzer Stadtteil Leuben hat einen neuen Eigentümer. Die Adelsfamilie von Sahr-Schönberg hat die Immobilie gekauft. IM Jhar 2019 wollen sie hier einziehen.

26.02.2018

Eine fehlende Breitbandverbindung hatte die erste LVZ-Mediabox in Oschatz zunächst verhindert. Jetzt ging sie im Marktkauf auf Sendung und versorgt Kunden künftig unter anderem mit regionalen Nachrichten.

19.09.2017
Anzeige