Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mozart im Oschatzer Pfarrgarten verewigt
Region Oschatz Mozart im Oschatzer Pfarrgarten verewigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 07.05.2014
Bildhauer Joachim Zehme vor dem unfertigen Mozart-Relief im Pfarrgarten. Quelle: Dirk Hunger

Schwungvoll strebt Mozart als Relief an der Mauer des Pfarrgartens dem Gebäude der Superintendentur zu. "Musik setzt in Bewegung", erklärt Zehme den Schwung. Fünf Würfel aus Sandstein mit den Mozart-Buchstaben vervollständigen das Ensemble. Mit dem rechten Bein stößt sich der Komponist vom Würfel mit der Buchstaben-Kombination OZ ab - als Bezug zur Stadt Oschatz. Hier soll Mozart am 19. April 1789 auf einer Kutschfahrt von Dresden nach Leipzig entlang gerollt sein. "Es ist leider nicht genau überliefert, ob er die Poststraße über Oschatz oder die Hofstraße über Leuben genommen hat", sagt Zehme.

Zum Mozart-Denkmal gehört außerdem eine Bank aus Handformziegeln, die von Matthias Kölbel und dessen Enkel gebaut wurde. Zehme hat das Seume-Zitat "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder" und die Namen aller Chöre der Stadt darauf verewigt. "In Oschatz gibt es außergewöhnlich viele Chöre", weiß der Künstler.

Zur Denkmaleinweihung am Sonnabend werden die Oschatzer Chöre "Komm lieber Mai und mache" sowie den Caffee-Kanon des Oschatzer Komponisten Carl Gottlieb Hering singen. "Jeder Chorist bekommt von mir eine Mozart-Kugel", sagt Zehme.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahre tüftelte Günther Hunger an einer Postkarte mit Geheimschrift. Jetzt bat er den Verschlüsselungsexperten Klaus Schmeh um Hilfe. Dieser veröffentlichte die Karte von 1906 auf seinem Blog - und gut 40 Stunden später trudelte die Lösung fast zeitgleich von zwei Lesern seines Blogs ein.

07.05.2014

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat jetzt die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung nach dem Brand in der Mügelner Firma Rematec aufgenommen. Am Dienstag standen in einer Recyclinghalle des Unternehmens zwei Trockner für Lackschlamm in Flammen.

07.05.2014

Auflage des Wermsdorfer Kegelsportpokals konnte bei den Männern vom Telekom-Team und bei den Frauen und Senioren von den Heimmannschaften gewonnen werden.

07.05.2014