Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mügeln hat alle Wahlbenachrichtigungen verschickt

Bundestagswahl Mügeln hat alle Wahlbenachrichtigungen verschickt

Die Vorbereitungen für die Bundestagswahl in Mügeln sind abgeschlossen. Die 5135 Wahlberechtigten haben ihre Wahlbenachrichtigung bereits erhalten. In diesem Jahr gibt es weniger Wahllokale als bisher. Die Stadt will damit Kosten und Aufwand sparen.

Dörte Eberhardt.

Quelle: Heinz Großnick

Mügeln. Noch 18 Tage bis zur Bundestagswahl am 24. September. In der Stadt Mügeln mit ihren 28 Ortsteilen gibt es 5135 Wahlberechtigte, die ihre Stimme in einem der sechs Wahllokale sowie per Briefwahl abgeben können. Zum Stand der Vorbereitung der Wahlen erkundigte sich die OAZ bei Dörte Eberhardt, Hauptamtsleiterin in der Stadtverwaltung Mügeln.

Haben die Bürger schon ihre Wahlbenachrichtigung erhalten?

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, haben spätestens am 3. September eine Wahlbenachrichtigung erhalten.

Und wer bis jetzt keine Wahlberechtigung bekommen hat?

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhält, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss einen Antrag auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses stellen, um nicht Gefahr zu laufen, dass das Wahlrecht nicht ausgeübt werden kann. Wahlberechtigt sind alle Bürger, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Woher sollen die Bürger wissen, ob sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind oder nicht?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist auch im Wählerverzeichnis eingetragen. Wer keine erhalten hat, sollte dies prüfen und beim Einwohnermeldeamt rückfragen.

Wo kann das Wählerverzeichnis eingesehen werden?

Das Wählerverzeichnis der Stadt Mügeln kann bis zum 8. September während der Dienststunden im Einwohnermeldeamt der Stadtverwaltung eingesehen werden. Bis spätestens 8. September um 12 Uhr kann bei der Stadtverwaltung ein Antrag auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses gestellt werden, wenn es der Antragsteller für unrichtig oder unvollständig hält.

Was muss man beachten, wenn man am Wahltag verhindert ist und man seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte?

Diese Bürger müssen einen Wahlschein beantragen und erhalten dann umgehend die Briefwahlunterlagen entweder zugesandt oder auch direkt im Rathaus. Wahlscheine können bis zum 22. September 18 Uhr beantragt werden, bei plötzlicher Erkrankung noch am Wahltag bis 15 Uhr.

Wie viele Wahllokale gibt es und wo befinden sie sich?

Es gibt sechs Wahllokale und einen Briefwahlvorstand. Die öffentliche Bekanntmachung dazu erfolgt am 15. September im Mügelner Anzeiger. Auf jeder Wahlbenachrichtigung ist außerdem das Wahllokal verzeichnet. Die Wahllokale befinden sich an folgenden Standorten: Rathaus Mügeln, Markt 1; Hort Angerkids, Angerweg 2; ehemaliges Bürgerhaus Schweta, Oschatzer Straße 23; Kindertagesstätte Ablaß, Alte Salzstraße 2; Gemeindezentrum Glossen, Mügelner Landstraße 4; Kindertagesstätte Sornzig, Brauereiweg 2. Der Briefwahlvorstand umfasst das Einzugsgebiet Mügeln, Naundorf und Wermsdorf.

Warum gibt es diesmal weniger Wahllokale?

Wir haben die vier Wahllokale Grundschule Mügeln, Hort Angerkids, Rathaus Mügeln und Goetheschule zu zwei Wahllokalen zusammengelegt. Gewählt wird nun im Hort Angerkids und im Rathaus Mügeln. Grund dafür ist die räumliche Nähe der ehemaligen Wahllokale. Durch die Zusammenlegung werden Wahlhelfer, Kosten und Aufwand für Auf- und Abbau gespart. Die Wahllokale in den Ortsteilen bleiben unverändert.

Erhalten die Wahlhelfer für ihren Einsatz eine Vergütung?

Der Wahlvorsteher erhält ein Erfrischungsgeld von 35 Euro, die übrigen Mitglieder 25 Euro.

Werden noch Wahlhelfer benötigt?

Alle Wahlvorstände konnten besetzt werden. Wir benötigen keine weiteren Wahlhelfer.

Von Heinz Großnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 15:51 Uhr

Kreisklasse: Terpitz und Schmannewitz trennen sich Unentschieden

mehr