Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügelner Leser halten ihrer Stadtbibliothek die Treue
Region Oschatz Mügelner Leser halten ihrer Stadtbibliothek die Treue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 10.08.2015
Erzieherin Maika Walbe kommt mit ihren Schützlingen gern in die Stadtbibliothek. Enrico Naumann steht mit Rat und Tat zur Seite. Quelle: Heinz Großnick
Anzeige
Mügeln

Von Heinz Großnick

"Die Benutzerzahl ist konstant geblieben, und darüber bin ich sehr froh. Ich denke, wenn die Anzahl der Leser zurückgehen würde, käme irgendwann der Gedanke, die Bücherei zu schließen", resümiert der 39-Jährige.

"Das wäre nicht gut für Mügeln und für mich persönlich sehr schlimm", gibt ihm Annegret Körner recht. Die 65-Jährige ist seit 2008 treue Leserin und holt sich aller zwei bis drei Wochen neuen Lesestoff. "Ich lese alles, außer Krimis", sagt die Mügelnerin und hat sich gerade neue Bücher ausgesucht. Darunter zum Beispiel "Das Glück eines Sommers" von David Baldacci.

Damit den Lesern auch immer wieder etwas Neues geboten wird, bestellt Naumann monatlich einen Schwung Bücher, so dass die Bibliothek immer auf dem neuesten Stand ist. Insgesamt 11 000 Medien wie Bücher, CD's, DVD's und Zeitschriften stehen in den Regalen. "Videos habe ich jetzt aus dem Bestand genommen, da es kaum noch Nachfrage gibt. Doch Grimms Märchen bleibt dabei außen vor, davon konnte ich mich aus nostalgischen Gründen nicht trennen", gesteht der Mitarbeiter der Stadtverwaltung Mügeln. Und was ist an Lesestoff derzeit besonders gefragt? Da gebe es eine große Palette. Wer Belletristik mag, ist beispielsweise mit "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley oder "Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid" gut beraten. Biografien von Hape Kerkeling "Der Junge muss an die frische Luft" und von Jan Josef Liefers "Soundtrack meiner Kindheit" werden ebenso gern ausgeliehen. Bei Kinder- und Jugendliteratur stehen "Das dicke Buch von Dr. Brumm" von Daniel Napp, die drei Bände "Rico und Oskar" von Andreas Steinhöfel sowie das Kuh-Abenteuer "Lieselotte" von Alexander Steffensmeier hoch im Kurs.

Dass es die Bibliothek in Mügeln gibt, findet Maika Schwalbe "eine ganz tolle Sache". Die Erzieherin der Kita Sonnenblume" in Mügeln ist oft mit ihren Sprösslingen in der Bibliothek anzutreffen. Die Kita macht nach ihren Angaben auch regelmäßig gern von den Angeboten der Einführungsgespräche Gebrauch und sie hofft, dass die Kinder auch später treue Leser bleiben. Das würde auch Enrico Naumann freuen. "Es macht Spaß, vor allem wenn die Kinder hier sind. Ich habe selbst drei Kinder und deshalb einen guten Draht zu ihnen." Besonders gern ist er deshalb auch in den Kindertagesstätten zur Büchereinführung vor Ort, versichert Naumann.

Großnick, Heinz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitten im Hochsommer geht auch der Bau des Oschatzer Gildehauses in der Lichtstraße in die heiße Phase: Voraussichtlich Mitte September wollen die Mitglieder des Zusammenschlusses regionaler Unternehmer ihr neuestes Projekt der Öffentlichkeit vorstellen.

09.08.2015

Um die Einsatzbereitschaft tagsüber zu gewährleisten, werden die Oschatzer Ortswehren im Verbund alarmiert und rücken auch gemeinsam aus. Das ist im jüngst beschlossenen Brandschutzbedarfsplan festgeschrieben, und folgerichtig ist in dem aktualisierten Papier dann auch von gemeinsam absolvierter Ausbildung die Rede.

09.08.2015

Ab dem 14. August ist ganz Mügeln in Feierlaune. Die Einwohner feiern dann mit ihren Gästen zum 20. Mal das Altstadtfest. Zur Tradition gehört es, dass Vereine der Stadt mit ihren Angeboten und besonderen Aktionen das Fest bereichern und tragen.

09.08.2015
Anzeige