Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügelner baden im Fackelschein
Region Oschatz Mügelner baden im Fackelschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 27.08.2017
Haben Spaß beim Kerzenschwimmen: Lorely (vorn), Lilli (links), Finn (rechts), Pauline (hinten) und Peter Keilwagen. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Müglen

Baden im Fackelschein im Mügelner Stadtbad. „Wir hatten vor, in der Ferienzeit ein solches Angebot zu unterbreiten. Aber dazu muss das Wetter auch passen. Da waren die Wetterprognosen nicht immer die Besten und uns das Risiko zu groß. So kommt es, dass wir nun fast vor Saisonabschluss doch noch unser Vorhaben umsetzen“, erklärt Schwimmmeister Clemens Lehmann.

Warmes Wasser

Doch die großen und kleinen Fans des Stadtbades kamen trotzdem, über 150. Ein Bad wagten nicht alle, obwohl das Wasser am Abend noch 20 Grad warm war. Die meisten Gäste nutzten das Angebot vielmehr, um sich mit Freunden oder Familienmitgliedern zu verabreden und das Wochenende zum Beispiel bei einem Cocktail in geselliger Runde zu beginnen. Alle Altersgruppen waren vertreten. Die anheimelnde Atmosphäre in dem in Fackelschein getauchten Stadtbad trug dazu bei, dass Wassernixen wie auch Landratten den Abend in vollen Zügen genießen konnten. Hungern und dursten musste dabei keiner, dafür hatten Imbissbetreiber und ein weiterer Anbieter gesorgt. Bis 24 Uhr war das Mügelner Stadtbad offen. Wie für fast alle Freibäder endet bauch für das Mügelner Stadtbad die Saison am 15. September.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Benefizkonzert des Lions Clubs Oschatz stand am Samstag Blasmusik auf dem Programm in der Kirche St. Aegidien. Und dafür sorgte der Bergmusikkorps Saxonia Freiberg.

27.08.2017

Es war ein Jahresempfang mit guten Nachrichten. Bürgermeister Matthias Müller (CDU) verkündet auf seinem Empfang die Auszeichnung zum „Waldgebiet des Jahres 2018“.

30.08.2017

Mit gut einer Stunde Verspätung traf Gregor Gysi am Freitagabend in Oschatz ein. Seine Unterstützungsrede für Nordsachsens Bundestagskandidatin Susanna Karawanskij auf dem Markt besuchten rund 300 Neugierige. Von Lohn- und Rentengleichheit über Bildungsreform bis hin zur Kehrtwende in der Asylfrage setzte er Schwerpunkte.

04.03.2018
Anzeige