Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügelner erradeln 6300 Euro
Region Oschatz Mügelner erradeln 6300 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 10.10.2013
Handabdrücke als persönliche Grüße an den nächsten Wettbewerbsort: Auch in Mügeln kamen Akteure und Besucher diesem Wunsch der Veranstalter nach und verewigten sich auf einer meterlangen Stoffbahn. Quelle: Sven Bartsch

Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 27 Städte und Gemeinden.

"Mit dem Geld soll eine Airtrackbahn für den Nachwuchs der Turnabteilung finanziert werden. Dafür stimmten die Teilnehmer und Besucher des Städtewettbewerbes im Rahmen des Altstadtfestes am 18. August. Bürgermeister Volkmar Winkler erspielte beim Quiz auf der Bühne 300 Euro für das gemeinnützige Projekt", erinnert enviaM-Pressesprecherin Evelyn Zaruba. Die Kinder fuhren in eigener Wertung um das Weiße Trikot. "Besonderen Einsatz zeigten dabei die 71 Mädchen und Jungen aus Mügeln. Sie schafften es mit 148,02 Kilometern auf Rang 3", spart Zaruba nicht mit Lob. Denn von der Siegermannschaft aus Markleeberg trennten sie nur eine Distanz von 1,72 Kilometer.

Die Stadt Oschatz musste sich in diesem Jahr mit Platz 18 und damit 1370 Euro zufriedengeben. Im vergangenen Jahr schafften sie es noch auf Rang 6.

Zum Jubiläum des Städtewettbewerbes hatten die Veranstalter in diesem Jahr eine besondere Aktion, die die 27 ostdeutschen Kommunen miteinander verband, ins Leben gerufen. Auf einer meterlangen Stoffbahn hinterließen tausende Teilnehmer und Besucher ihren Handabdruck und schickten die persönlichen Grüße an den nächsten Wettbewerbsort. "So verewigten sich auch in Mügeln viele Teilnehmer und Fans neben dem Bürgermeister", sagt die Pressesprecherin.

Insgesamt beteiligten sich an der diesjährigen Auflage des Wettstreits, der von Juni bis Oktober ausgetragen wurde, rund 43 000 Teilnehmer aus Kommunen in Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Alle zusammen erradelten laut Zaruba 7 150 Kilometer.

In zehn Wettkampfjahren spendierten die Veranstalter nach eigenen Angaben insgesamt rund 820 000 Euro als Siegprämien. Das Geld kam sozialen, sportlichen oder kulturellen Zwecken in den einzelnen Regionen zugute.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag fährt das erste Frauenteam des SHV Oschatz zum Punktspiel nach Schwerin. Die Frauen von Grün-Weiß Schwerin mussten am vergangenen Spieltag eine empfindliche Niederlage gegen den Aufsteiger HC Salzland einstecken.

10.10.2013

Am Wochenende wird es wenig Bewegung auf den Fußballplätzen der Region geben. Grund für die vermeintliche Ruhe ist der Programmpunkt Achtelfinale im Bärenpokal, wo nur noch vier Collm-Teams im Rennen sind.

10.10.2013

SV Fortschritt Oschatz Senioren - KV Eilenburg 1886:1809 Holz. Die Oschatzer Senioren begrüßten die Gastmannschaft KV Eilenburg in der Döllnitzstadt. Ein Heimsieg ist ein Muss, denn auf den gegnerischen Bahnen zu punkten, ist ein schweres Unterfangen.

10.10.2013
Anzeige