Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügelner zeigen in Schaufenstergalerie ihre Hobbys
Region Oschatz Mügelner zeigen in Schaufenstergalerie ihre Hobbys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.04.2017
Angelika Pfeil (3. v.l.) und ihre Mitstreiter aus drei Vereinen sowie Geschäftsinhaber freuen sich auf die bevorstehende Schaufenstergalerie in Mügeln. Quelle: Foto: Heinz Großnick
Anzeige
Mügeln

Die Idee hatte Angelika Pfeil, Inhaberin des „Modetreff“ in der Mügelner Dr.-Friedrichs-Straße: Ab kommenden Montag soll es die erste Schaufenstergalerie entlang der neu gestalteten Haupt- und Geschäftsstraße in der Stadt geben – und sie startete einen entsprechenden Aufruf. Mit ins Boot holte die Geschäftsfrau den Mügelner Heimatverein „Mogelin“, den Bürger- und Heimatverein Altmügeln/Crellenhain sowie den Heimatverein Schrebitz. Immerhin rund 25 Geschäftsinhaber stellen nun von Ostern bis Pfingsten ihre Schaufenster für eine Ausstellung der besonderen Art zur Verfügung. Im Vorab baten die Akteure die Mügelner Einwohner, private Exponate zum Thema Hobby und Freizeitaktivitäten zur Verfügung zu stellen. „Ich hätte nicht erwartet, dass sich so viele Leute beteiligen. Der Fundus reicht von Selbstgebasteltem über getöpferte Werke, Malerei, Fotos, Gehäkeltem, Briefmarkensammlungen, originellen Kugelschreibern aus einer Sammlung, Mineralien und Achaten und vielem mehr“, zählen Angelika Pfeil und Mügelns Heimatvereinschef Andreas Lobe auf. Alle Altersstrukturen und sozialen Schichten seien vertreten. Auch die Schulhorte Sornzig und Mügeln haben sich beteiligt. „Die Schulkinder in Mügeln haben zum Beispiel recherchiert, in welchen Lebensmitteln wie viel Zucker steckt und sie sind mit ihrem Projekt dabei“, so Pfeil. Eine Kritik möchte sie allerdings nicht unerwähnt lassen. „Es ist schade, dass wir nicht alle Geschäfte von unserem Vorhaben begeistern konnten.“ Unterdessen steht ein Schaufenster dem Stadtmuseum zur Verfügung. Dort sind dann Ausstellungsstücke zur Geschichte zu sehen und erfährt man, auf welche Themenschwerpunkte künftige Ausstellungen im Museum setzen werden.

In dieser Woche sei das gesamte gelieferte Material nun gesichtet und den einzelnen Geschäften zugeordnet worden. Dabei konnte die „Mode-Treff“-Inhaberin gleichfalls wieder die Unterstützung vieler fleißiger Helfer aus den Vereinen in Anspruch nehmen.

Von Ostern bis Pfingsten haben die Bürger nun Gelegenheit, sich das umfangreiche Material in den Schaufenstern anzusehen. „In der Hoffnung, dass zum Beispiel Ostern auch Oschatzer mit dem ,Wilden Robert’ nach Mügeln kommen und in unserer neu sanierten Straße flanieren. Auch Gäste von außerhalb sind natürlich willkommen“, lädt die Geschäftsinhaberin ein und fügt hinzu: „Hintergrund der Aktion ist es, den alten Begriff Schaufensterbummel neu zu beleben. Wir möchten die Leute animieren, wieder mal einen Blick in die Schaufenster zu werfen. Und das ist im Bereich von ehemals Bodendorf bis zum Friseur Curly und dem Altmarkt möglich.“

Ein ursprünglich verloren gegangener Kontakt konnte jetzt wieder hergestellt werden. „Die Arbeitsgemeinschaft Flugmodellbau aus Oschatz wird in einem Schaufenster Eigenbau-Flugmodelle ausstellen“, ist Pfeil froh und sagt: „Wir haben interessante Fenster hinbekommen. Wir hoffen, dass die Ausstellung gut angenommen wird.“

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 1991 bemüht sich der Verein „Rettet St. Aegidien“ um den Erhalt der Stadtkirche. Seitdem sammelten sich viele Utensilien an. Um diese nicht mehr bei Mitgliedern deponieren zu müssen, soll ein eigenes Lager her. Deshalb wird nun ein ehemaliger Versammlungsraum denkmalgerecht saniert - und das kostet richtig viel Geld.

07.04.2017

Ab Mai sollen die Umbaupläne beim Oschatzer Autohaus Schmidt umgesetzt werden. Der Standort wird um eine Volvo Vertriebs- und Servicelizenz erweitert. Dann werden unter einem Dach, aber in getrennten Bereichen die Marken Mazda und Volvo angeboten. Rund eine halbe Million Euro will Holger Schmidt in das Vorhaben investieren.

14.04.2018

Seit Montag erkunden die neuen Bewohner im O-Schatz-Park ihr neues Zuhause. Aus einem Vogelpark in Menning stammen die vier Erdmännchen, die nun die neue Attraktion im Park sind. Katja, Micha, Lutzl und Olli wurden die kleinen Tierchen getauft. Sie sind noch vorsichtig, wagen sich aber schon immer länger nach draußen. Nun hofft man noch in diesem Jahr auf Nachwuchs.

19.03.2018
Anzeige