Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Müllgebühren sinken erneut
Region Oschatz Müllgebühren sinken erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 12.12.2013
Die Kosten für die Abdfallentsorgung sinken ab 1.1.2014 im Altkreis Torgau-Oschatz. Quelle: Martin Gerten

Daran könnte man sich aus Verbrauchersicht gewöhnen. Wie schon im vergangenen Jahr legten die Kreisräte den Torgau-Oschatzern eine Gebührensenkung unter den Weihnachtsbaum. Von der Grundgebühr über die Behälterleerung bis hin zum Tonnenpreis bei Selbstanlieferung muss ab 1. Januar 2014 weniger bezahlt werden. Dabei handelt es sich in der Masse allerdings um Cent-Beträge. Für Kunden, die Abfälle in Größenordnungen selbst nach Torgau liefern, purzelt der Preis pro Tonne allerdings von 119,87 auf 96,05 Euro. Die neue Satzung gilt bis Ende 2015. Die Entlastung der Gebührenzahler kommt deshalb zustande, weil der Kreis auf der einen Seite weniger Geld dafür bezahlt, den eingesammelten Restabfall endgültig zu entsorgen und zum anderen mehr Geld aus dem Verkauf des hier eingesammelten Altpapiers einlöst. Letzteres geschieht zum Stichtag 1. Januar 2014.

Erst vor ein paar Wochen hatte die Alba nach europaweiter Ausschreibung den Zuschlag für das Torgau-Oschatzer Altpapier bekommen. Bereits Ende 2012 hatte der Kreistag die Entsorgung des Torgau-Oschatzer Restmülls ebenfalls nach europaweiter Ausschreibung an die Verbrennungsanlage Lauta vergeben - seit Mitte dieses Jahres spart der Kreis damit viel Geld. Geld wiederum, das bereits in der 2013er Gebührenkalkulation für eine Senkung der Gebühren gesorgt hatte. Für die Bewohner des Altkreises Delitzsch ist diese Neufassung der Gebühren allerdings nicht von Belang. Nach wie vor gibt es im Landkreis Nordsachsen unterschiedliche Entsorgungsgebiete, wobei im Bereich des Altkreises Delitzsch deutlich höhere Müllgebühren als in Torgau-Oschatz zu zahlen sind.

Die Abfallgebührensatzung macht jedoch weiterhin die Grundstücks- und Gebäudebesitzer für die Zahlung der Abfallgrundgebühr verantwortlich. Wurde noch vor einigen Monaten nach Familien und Familienmitgliedern abgerechnet, ist nun der Vermieter verantwortlich. Er muss die Kosten in einer entsprechenden Nebenkostenab- rechnung für Mietwohnungen an die Familien weiterreichen. Im schlechtesten Fall bleibt der Vermieter bei Zahlungsausfall auf der Abfallgebühr sitzen.Sebastian Stöber/Hagen Rösner

© Kommentar

Rösner, Hagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wartezeiten an der Ampel sind passé: Seit gestern ist der Ortseingang Wermsdorf aus Richtung Oschatz wieder frei. Die Umleitung über das Gewerbegebiet Fasanenholz entfällt damit.

12.12.2013

Auch in diesem Jahr bietet die Agentur für Arbeit Oschatz wieder einen etwas außergewöhnlichen Service an - die Weihnachtsmannvermittlung. Insgesamt 20 Männer und Frauen haben sich in den vergangenen Wochen bei der Arbeitsagentur vormerken lassen, um in der Adventszeit und am Heiligabend in das Weihnachtsmannkostüm zu schlüpfen.

12.12.2013
Anzeige