Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Musikprojekt für Dahlener Grundschüler
Region Oschatz Musikprojekt für Dahlener Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 28.09.2018
Konzentriert machen die Grundschule auf ausgehöhlten Kürbissen Musik. Sehen Sie ein Video davon unter www.lvz.de/region/oschatz. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Dahlen

Was haben Steine, Muscheln oder Kürbisse gemeinsam? Mit all’ diesen Dingen kann wunderbar Musik gemacht werden. Wie das geht, haben am Freitag die 2. Klassen in der Grundschule Dahlen getestet.

Möglich wurde das durch die Stadtbibliothek, deren Leiterin Sabine Grundmann sich für die Veranstaltungsreihe „Kilian – Kinderliteratur anders“ des deutschen Bibliotheksverband beworben hatte. Dieser stellte für jede Klasse ein Sachbuch über Musikinstrumente zur Verfügung und finanzierte auch den Besuch von Hannes Heyne von der Klanghütte Dresden, der die Kinder einlud, Instrumente aus aller Welt spielend zu entdecken. „Manche Instrumente sind schon Millionen Jahre alt, andere haben verschiedene Völker gebaut und manche habe ich selbst erfunden“, stellte er den Grundschülern seine bunte Sammlung vor. Die Mädchen und Jungen ließen sich nicht lange bitten, und probierten selbst, wie es klingt, wenn Steine im Takt geschlagen werden oder der Klang wie eine Welle durch den Raum wandert. Immer mehr von ihnen trauten sich und schließlich wuchsen die Kinder zu einem kleinen Orchester zusammen, das auf Wasserkürbissen, mit getrockneten Schoten, Rasseln, Klopf- und Zupfinstrumenten gemeinsam spielte.

Über die Begeisterung freute sich auch Bibliothekarin Sabine Grundmann, die die Schüler einlud, auch in der Ausleihe nach Büchern über Musik suchen.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Helgard Wutschke wird den 25. Februar 1956 sicherlich nie vergessen. Die damals 21-Jährige war als Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes beim Hilfseinsatz nach dem Zugunglück von Bornitz im Einsatz.

28.09.2018

Die Langenreichenbacherin Aliona Bölke ist im kleinen Dorf Mahlis bei Wermsdorf aufgewachsen. Landwirtschaft, Dorfleben, Bräuche wie zum Erntefest sind ihr deshalb nicht fremd.

27.09.2018

Das Sommerseminar für angehende Restauratoren auf Schloss Leuben ist beendet. Zum Abschluss des Seminars wurden die Ergebnisse der Untersuchung vorgestellt.

27.09.2018