Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mutmaßlicher Totschläger bei Nazi-Leaks aufgelistet
Region Oschatz Mutmaßlicher Totschläger bei Nazi-Leaks aufgelistet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 05.01.2012
Oschatz

Einer der mutmaßlichen Totschläger eines Obdachlosen in Oschatz wird im jetzt gestarteten Internetportal "Nazi-Leaks" mit vollem Namen und Anschrift erwähnt. Leak steht im Englischen für undichte Stelle und meint die inoffizielle Veröffentlichung von Informationen. Der 27 Jahre alte Ronny S. aus Oschatz wird in dem Portal, das von der Untergruppe "Operation Blitzkrieg" der Hacker-Vereinigung Anonymous betrieben wird (wir berichteten), als Kunde des "Nationales Versandhaus" aufgeführt. Der Oschatzer soll dort im Dezember 2009 zwei Bestellungen aufgegeben haben. Das Versandhaus vertreibt unter anderem Tonträger und Bekleidung für die Neonazi-Szene - zum Beispiel Jogginghosen, Modell Deutsches Reich und Reichskriegsflaggen. Von Ronny S. gibt es auf der Homepage der Oschatzer Initiative "Mein Name ist Mensch" ein Foto mit einer Reichskriegsflagge im Hintergrund.

Ronny S. und fünf weitere Angeklagte müssen sich derzeit vor dem Landgericht Leipzig wegen Totschlages eines Obdachlosen verantworten. André K. war am späten Abend des 26. Mai mit massiven Fußtritten und Schlägen gegen den Kopf und Oberkörper schwer verletzt worden. Am 1. Juni starb André K. im Krankenhaus (wir berichteten). Das Landgericht Leipzig hat insgesamt elf Prozesstage angesetzt. Mit einem Urteil wird erst Ende April gerechnet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Leipzig sollen bei den Ermittlungen keine rechtsextremistischen Motivationen der Angeklagten erkennbar gewesen sein. "Dass es bei einem der sechs Angeklagten Verbindungen in die rechte Szene geben könnte, wussten wir schon vor ,Nazi-Leaks'", sagt Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz, der die neuen Hinweise jedoch prüfen will. Trotzdem gebe es bislang keine konkreten Anzeichen, dass André K. aus niederen Beweggründen ermordet wurde. Keiner der Angeklagten sei vorher mit rechtsextremen Straftaten in Erscheinung getreten. "Trotzdem können wir einen Zusammenhang natürlich nicht ausschließen."

Frank Hörügel/Insa van den Berg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn nicht jetzt, dann nie - das dachte sich Holger Zschernig und kaufte ein Grundstück an der Bahnhofstraße in Dahlen, um hier eine Kfz-Werkstatt zu eröffnen.

05.01.2012

Sturmtief Ulli war gestern, heute ist Orkantief Andrea an der Reihe. "Wir rechnen auch im Tiefland in den frühen Stunden des Donnerstags mit schweren Sturmböen", sagte gestern auf OAZ-Anfrage Gerold Weber, Leiter der Leipziger Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes.

04.01.2012

Berufspendler zwischen Oschatz und Torgau müssen in der kommenden Woche mit etwas längeren Fahrzeiten als üblich rechnen. Grund dafür ist eine Vollsperrung der Staatsstraße 24 wegen dringend notwendiger Baumfällarbeiten in der Zeit vom 12. bis zum bis 18. Januar.

04.01.2012