Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mutter aus Merkwitz sitzt in Untersuchungshaft
Region Oschatz Mutter aus Merkwitz sitzt in Untersuchungshaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 11.09.2012
Blumen am Grab des Babys auf dem Merkwitzer Friedhof. Quelle: Dirk Hunger

Von Frank Hörügel

"Die Mutter ist die einzige Tatverdächtige. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass der Vater beteiligt war", sagte gestern Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz von der Staatsanwaltschaft Leipzig auf OAZ-Anfrage. Die gelernte Hauswirtschaftshelferin, die mit dem 23 Jahre alten Vater des Babys verlobt ist, sitzt seit dem 18. August in Untersuchungshaft. Schulz: "Wir ermitteln gegen die Frau wegen des Tatverdachtes der Misshandlung von Schutzbefohlenen und der Körperverletzung mit Todesfolge." Die 19-Jährige sitze in Untersuchungshaft, weil Fluchtgefahr bestehe, so der Oberstaatsanwalt.

Die schweren Verletzungen am Kopf des Babys stammen wahrscheinlich davon, dass der Winzling heftig geschüttelt wurde. Ob das tatsächlich die Todesursache war, dazu wollte sich Schulz gestern nicht äußern. Die Ermittlungen laufen noch, sagte er. Die Mutter habe bisher kein Geständnis abgelegt. Es gebe keinen Hinweis darauf, dass der Säugling vorsätzlich getötet worden sei, so Schulz.

Als Oschatzer Pfarrer ist Christof Jochem für den Merkwitzer Friedhof, auf dem Eddie am Freitag beigesetzt wurde, zuständig. "Ich bin erschrocken und betroffen, dass sich hier so eine Tragödie abgespielt hat", sagte er gestern. Jochem weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für Eltern in schwierigen Situationen Hilfe angeboten wird. "Unsere Diakonie bietet zum Beispiel bei Erziehungsfragen Unterstützung an."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wermsdorfer Straße wird wieder zur Baustelle. Nachdem hier eine neue Kanalisation verlegt wurde, erfolgte gestern der offizielle Start für den Straßenbau auf der 1,1 Kilometer langen Strecke.

11.09.2012

Das ist der Tag, an dem sich das Leben für Mütter und Väter verändert, der Tag, an dem der erwartete Nachwuchs sein "Ein-Zimmer-Appartement mit Vollpension fristlos kündigt" - wie eine junge Mutter schrieb - um sein Leben zu leben.

11.09.2012

(FH). Hochspannung verspricht der heutige Abend für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz. Nachdem Wehrleiter Lars Natzke und sein Stellvertreter Jens Wündisch Ende Juli vom Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) von ihren Funktionen entbunden worden waren (wir berichteten), soll heute eine neue Führungsspitze gewählt werden.

10.09.2012
Anzeige