Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mutter in Oschatz betrunken – Kinder sich selbst überlassen

Polizeiermittlungen Mutter in Oschatz betrunken – Kinder sich selbst überlassen

Die Polizei ermittelt gegen eine 24 Jahre alte Mutter aus Oschatz. Laut Polizei war sie betrunken und hatte ihre zwei Kinder sich selbst überlassen.

Die Polizei ermittelt.
 

Quelle: dpa

Oschatz.  Wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- beziehungsweise Erziehungspflicht ermittelt nun die Polizei gegen eine 24 Jahre alte Mutter aus Oschatz. Die Beamten wurden am Montagabend gegen 22 Uhr in die Gartenanlage am Anglerparadies gerufen: Dort hatte ein Paar erheblich dem Alkohol zugesprochen. Beide seien nicht mehr Herr ihrer Sinne und hätten zwei kleine Kinder – einen Zweijährigen und einen drei Monate alte Jungen – sich selbst überlassen. In der Tat trafen die Beamten dann vor Ort die Mutter der beiden Kinder und ihren Freund an. Die Frau sei so betrunken gewesen, dass sie sich nicht mehr auf den Beinen halten und richtig artikulieren konnte, berichtete die Polizei. Selbst den Weisungen der Beamten konnte sie kaum folgen und kippte beim Schieben des Kinderwagens, in dem ihr Sohn lag, beinahe um. Zudem sei der Versuch, nach Hause zu gehen, an der Orientierungsfähigkeit des Paares gescheitert. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich bei der Frau einen Wert von 2,82 Promille und bei ihrem Freund 2,62 Promille.

Die Familie wurde zum Revier gebracht, das Landratsamt Nordsachsen und das Jugendamt informiert. Daraufhin wurden die Kinder in ärztliche Obhut gegeben und die Mutter, die nicht mitfahren wollte, aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kurz darauf gab es aber ein Wiedersehen. Die 24-Jährige und ihr 38 Jahre alter Freund zertraten mit ihren Füßen zwei Kellerfenster in der Lutherstraße, wie die Polizei berichtete. Außerdem rissen sie aus dem vor dem Grundstück stehenden Pflanzkübel Blumen heraus und verteilten die Erde auf einem der Schaufensterbretter und dem Gehweg. Ein Passant, der das Wüten des Pärchens bemerkte, hielt es bis zum Eintreffen der Polizei fest, die nun auch wegen des Tatverdachts der Sachbeschädigung ermittelt.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr