Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz NSG Rio bekommt in Zwickau Grenzen aufgezeigt
Region Oschatz NSG Rio bekommt in Zwickau Grenzen aufgezeigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 03.12.2012
Josephine Hessel (Nr. 10) glänzt in Zwickau mit elf Treffern für ihr Rio-Team, kann aber die Niederlage auch nicht abwenden. Quelle: Thomas Schlechte
Anzeige
BSV Sachsen Zwickau

Zwickau beschränkte sich, im Abwehrverhalten mit allen Mitteln den Rio-Rückraum zu bekämpfen. Diese Tatsache verfehlte die Wirkung nicht.

Die NSG schoss den ersten Treffer und konnte diese Führung bis zum 3:2 behaupten. Fehlwürfe in der Bedrängnis führten dazu, dass Zwickau im Umkehrschluss den Ball lange in den eigenen Reihen führte und konsequent die Lücke suchte. Die Abwehr der Gäste agierte im Gegensatz zum Kontrahenten zu brav. Im ganzen Spiel gab es keine Zeitstrafe und nur zwei Strafwürfe. Das 10:6 war Grund für die Rio-Bank, die grüne Karte zu legen. An der Abwehr gab es nicht viel zu verändern. Der Zug zum Tor sollte mit mehr Variabilität arbeiten und vor allem mehr Verantwortung für die Mannschaft und zur Entlastung des gebeutelten Rückraums übernehmen. Diese Vorgaben wurden von den Mädchen umgesetzt, aber die Tordifferenz konnte nicht verkürzt werden. Der Rio-Rückraum wurde von Zwickau derart bekämpft, dass Josephine Hessel für längere Zeit verletzt auf der Bank pausieren musste.

Der zweite Abschnitt wurde mit weniger Respekt und mehr Kampfgeist begonnen. Das körperbetonte Spiel wurde angenommen, um nicht noch mehr unter die Räder zu kommen. Die Abwehr stand sicher, wenn auch die Torhüter schon bessere Tage hatten. An ihnen lag es aber nicht, dass die Gäste in Zwickau die Grenzen aufgezeigt bekamen. So kam eins zum anderen und Rio konnte nur die Begegnung mit erhobenen Hauptes beenden. Die 30:22-Niederlage hat offenbart, dass nicht alle an diesem Tag ihr Möglichstes getan haben, um den Kampf für die Punkte anzunehmen.

NSG Rio: Schneese, Barth; Schwager, Bormann (2), Nitzsche (3), Eckert (1), Krzikalla, Schmidt, Hessel (11/1), Rillich (2), Witecy (2).

P. Zimmermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erste Adventswochenende hielt für Weihnachtsliebhaber bereits die ersten Adventsmärkte und besinnliche Veranstaltungen bereit.

02.12.2012

Der FSV Oschatz verlor das Kreisderby gegen den SV Süptitz durch eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters mit 0:1 (0:0). Vor der stattlichen Zuschauerkulisse von 110 Zuschauern wollte der FSV Oschatz mit einem respektablem Spiel und Ergebnis seine für viele Anhänger überraschend gute erste Halbserie beenden.

02.12.2012

Wo sonst Pferde wiehern, ertönten am Wochenende die Laute von Enten, Gänsen, Hühnern und Tauben. In der Halle des Gestüts von Rick Zschernig stellten die Merkwitzer Geflügelzüchter gemeinsam mit Zuchtfreunden aus Dahlen, Luppa, Mutzschen, Mügeln, Oschatz und Stauchitz ihre Tiere aus.

02.12.2012
Anzeige