Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz NSG Rio gewinnt gegen Pirna und verliert gegen Radebeul
Region Oschatz NSG Rio gewinnt gegen Pirna und verliert gegen Radebeul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 22.11.2011
Die D-Jugendlichen der NSG Rio (blau-weiße Trikots), hier in einem Heimspiel, schlagen sich in zwei Spielen in Freital achtbar. Quelle: Sven Bartsch

In der ersten Begegnung gegen die Pirnaer fanden die Rio-Jungen schwer zu ihrer spielerischen Sicherheit. Das Spiel ohne Ball wurde vernachlässigt und auch zu viele technische Fehler hemmten den Spielfluss. Beim Stand von 10:9 wurden die Seiten gewechselt. Nun lief es beim NSG-Team besser. Der Ball wurde zum schnellsten Mitspieler und es gelangen druckvolle Angriffe und schöne Anspiele. Am Ende wurde ein sicherer und verdienter 22:17-Erfolg erreicht.

Nach nur 15 Minuten musste gegen den Titelfavoriten aus Radebeul angetreten werden. Beide Mannschaften waren kämpferisch sehr stark, und versuchten auch mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Da beide Deckungsreihen sehr aufmerksam waren, konnte sich kein Team mit mehr als einem Tor absetzen. Zur Halbzeit war mit 9:9 noch alles offen. Im zweiten Abschnitt legte weiter eine Mannschaft vor und die andere zog nach. Dabei sah man schöne Spielzüge, zum Beispiel von Probst auf Oppermann. Als die Radebeuler kurz vor Schluss mit zwei Toren in Führung gingen, war die Partie entschieden. Vielleicht leisteten sich die Oschatzer am Ende einige Fehlwürfe zu viel oder hatten weniger Glück beim Abschluss. Die Begegnung endete 15:17 für Radebeul.

NSG Rio: Unger; Wagnitz, Probst, Oppermann, Bach, Voigt, Zwinzscher, Schreiber, Wunder, Kattner, Schulze, Hantel.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sportanlage "Neu Linie" im Connewitzer Holz erlebte einen regelrechten Ansturm von Sportlern und Zuschauern. Der Grund war der Laufklassiker Auewaldlauf, der zum 32. Mal stattfand.

22.11.2011

Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen und dem Sieg im "Sechs-Punkte-Spiel" gegen Schildau, wollte der FSV Oschatz auch gegen den SV Süptitz unbedingt punkten.

22.11.2011

Für die jüngsten Tanzsportler des 1. TSC Oschatz gab es Anfang November einen ganz besonderen Tag. Trainerin Silke Seidel hatte die Tanzpaare in vielen Trainingsstunden dazu gebracht, die Standard- und lateinamerikanischen Tänze zu beherrschen und diese nun im ersten Turnier tanzen zu können.

21.11.2011
Anzeige