Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Nach Ostern Baustart in Liptitz
Region Oschatz Nach Ostern Baustart in Liptitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 30.03.2012
Liptitz

Von Jana Brechlin

Den Auftrag für den Straßenbau und die Tiefbauleistungen für die Straßenbeleuchtung erhielt die Gaunitzer Firma ADW Ingenieurtiefbau, die mit 131 728 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte.

Zuvor soll allerdings ab 10. April der Kanalbau im Döllnitzseeweg beginnen. Nach Angaben von Christian Reichel vom Bauprojekt Planungsbüro Oschatz soll diese Maßnahme bis zum 11. Mai beendet sein. Anschließend bis Mitte Juni werde der neue Kanal An den Döllnitzwiesen verlegt. Der Straßenbau auf beiden Strecken folge dann nacheinander von Anfang Juni bis Mitte August. "Die Straße bekommt eine zweilagige Asphaltschicht und auf einer Seite eine Pflasterrinne. Im Bereich der Kindertagesstätte wird es außerdem eine Pflasterung und Pkw-Stellflächen geben", beschrieb er. Die Grundstücke sollen für die Anwohner während der Zeit nach Absprachen auch befahrbar sein, kündigte Bürgermeister Matthias Müller (CDU) an.

Eine Neuerung wird es bei der Straßenbeleuchtung geben: Wie Bauamtsleiter Thomas Keller mitteilte, sollen der Döllnitzseeweg und An den Döllnitzwiesen LED-Lampen zur Beleuchtung eingesetzt werden. "Das ist das erste Mal im Gemeindegebiet. Wir haben das genau geprüft und festgestellt, dass sich das rechnerisch bereits lohnt", so Keller.

Rechnen können auch schon die Anwohner beider Straßen, denn ihnen wird für den Ausbau eine Beitragsrechnung ins Haus flattern. Die Summen bleiben dabei aber im Rahmen, versicherte Keller. Damit beteiligt die Gemeinde die Anwohner an zehn Prozent ihrer Eigenmittel für den Bau. Die höchste Summe am Döllnitzseeweg liege bei knapp 200 Euro, An den Döllnitzwiesen bei 250 bis 280 Euro pro Grundstück, nannte Keller Beispiele.

Damit würden die Eigentümer den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestbeitrag zahlen und müssten keine späteren Forderungen fürchten. "Dieses Jahr werden die Beiträge aber nicht mehr fällig", kündigte Thomas Keller an. Das folge erst, wenn die Schlussrechnung vorliegt und Fördermittel abgerechnet sind. "Da hat jeder Zeit, sich auf die Beiträge einzustellen", so der Bauamtsleiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Klosterklause befindet sich nur wenige Schritte neben der Klosterkirche. An ihrer Außentür prangt seit kurzem wieder eine Holzschnitzarbeit, die zwei Mönche zeigt.

30.03.2012

Veränderter Unterricht, geschäftiges Treiben außerhalb der Klassenzimmer und früher Schulschluss hatte in der vergangenen Woche nichts mit dem präsenten Thema Lehrermangel zu tun.

30.03.2012

Derzeit ähnelt das künftige Oschatzer Wohngebiet Nordstraße noch einer Mondlandschaft, werden Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen für die Bauparzellen verlegt.

30.03.2012
Anzeige