Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Tobys Tod im Park Schweta fordern Tierschützer Hundeführerschein

Tiere Nach Tobys Tod im Park Schweta fordern Tierschützer Hundeführerschein

Tierschützer der bundesweit agierenden Organisation PETA fordern nach dem tragischen Tod des kleinen Yorkshire Terriers Toby im Park Schweta die Einführung eines sogenannten Hundeführerscheins in Sachsen.

Der Yorkshire-Terrier Toby fiel einer Bissattacke zum Opfer.

Quelle: Henry Meyer

Schweta/Oschatz. Der tragische Tod des kleinen Yorkshire Terriers Toby im Park Schweta schlägt Wellen: Die bundesweit aktive Tierrechtsorganisation PETA fordert aus diesem Anlass und wegen der drei Bissattacken im Vorjahr im O-Schatz-Park die Einführung eines sogenannten Hundeführerscheins in Sachsen. „Offenbar können viele Halter ihre Hunde nicht einschätzen. Somit ist die wahre Ursache für Beißattacken bei ihnen zu suchen – nicht beim Tier. Der Hund hätte angeleint sein müssen und gar nicht in die Nähe des Terriers gelangen dürfen“, so Dörte Röhl, Tierärztin und Fachreferentin bei PETA. „Jeder Hund, der falsch gehalten und behandelt wird, kann zu einer Gefahr für den Menschen werden – unabhängig davon, ob er einer Rasse angehört oder ein Mischling ist.“

Der Hundeführerschein sieht laut PETA vor, dass künftige Halter bereits vor Aufnahme eines Hundes einen Theoriekurs absolvieren, bei dem sie das notwendige Fachwissen über eine tiergerechte Haltung und Aspekte wie Kommunikation und Bedürfnisse von Hunden erwerben. Anschließend an den theoretischen Kurs folgt für Halter und Hund ein gemeinsames obligatorisches Praxisseminar in einer Hundeschule.

Der sieben Jahre alte Yorkshire Terrier Toby war Ende Mai von einem großen Hund, der ohne Leine im Park Schweta unterwegs war, angefallen und mit Bissen schwer verletzt worden. Die Bisswunden waren so heftig, dass der Oschatzer Tierarzt Dr. Bernd Richter den kleinen Hund nicht mehr retten konnte.

Von Frank Hörügel

Schweta 51.2425807 13.0816805
Schweta
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr