Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Nach närrischem Antrag: Stephanie Kunath aus Schönnewitz heiratet Andy Engel
Region Oschatz Nach närrischem Antrag: Stephanie Kunath aus Schönnewitz heiratet Andy Engel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.05.2017
Steht zu ihrem Ja-Wort: Stephanie Engel, geborene Kunath, mit ihrem Engel Andy auf dem Hof des Alten Jagdschlosses. Dort haben beide am Sonnabend geheiratet. Quelle: Foto: Christian Kunze
Anzeige
Wermsdorf/Schönnewitz/Nerchau

Als es am 1. März in der Zeitung stand, dachten viele, es sei ein Scherz: Weil Andy Engel (31) aus Nerchau seiner Verlobten Stephanie Kunath (27) mitten im Faschingstrubel der Mannschatzer und Schmorkauer einen Heiratsantrag machte, nahmen ihn einige nicht ernst – und zweifelten auch daran, dass Stephanie ihr „Ja“ in die Tat umsetzen würde. Doch die aus Schönnewitz stammende junge Frau belehrte die Skeptiker eines Besseren. Am Sonnabend war es soweit, Stephanie und Andy schlossen den Bund fürs Leben – und zwar im Standesamt der Gemeinde Wermsdorf im Alten Jagdschloss. Damit bestätigt das Paar aus Nerchau einen Trend – denn mehr als die Hälfte aller Ehen, die dort geschlossen werden, gehen Auswärtige ein. Die meisten Hochzeitsfotos entstanden gleich darauf im Hof des benachbarten Schlosses Hubertusburg, ehe die frisch Getrauten samt Gesellschaft in den angrenzenden Landkreis fuhren. Das Hotel „Schlossblick“ in Trebsen, nur wenige Kilometer von ihrem Wohnort entfernt, hatten sie sich für die Hochzeitsfeier ausgesucht. Nun, da die Braut ihren Familiennamen gewechselt hat, sollte es auch der letzte glauben – der närrische Antrag war kein Scherz.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit ihrem Taschenlampenkonzert hat die Berliner Band Rumpelstil erneut den Nerv der Oschatzer getroffen. Die Veranstaltung am Oschatzer Platsch-Bad war – wie bereits zur Premiere – gut besucht.

25.05.2017

Michaela Friedrich ist stolze neue Besitzerin eine 24-Zoll-Fahrrades. Das Glück war der Besucherin des Tags der offenen Tür in der Kita „Spatzennest“ in Naundorf hold. Der Hauptgewinn der Tombola war jedoch nur ein Höhepunkt des Festes. So wurde unter anderem für eine Lutherlinde im Ort Geld gesammelt und allerhand gesungen.

22.05.2017

Der Feuerwehrausscheid in Leckwitz ist im besten Sinne des Wortes interkommunal. Neben Wehren aus der Gemeinde Liebschützberg gehen dort seit Jahren auch die Kameraden aus dem Strehlaer Ortsteil Paußnitz an den Start. Ihre von 2014 bis 2016 anhaltende Siegesserie ist in diesem Jahr gerissen. Bisher kamen auch die Schiedsrichter aus dem Nachbarkreis.

22.05.2017
Anzeige