Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Naundorf: Michael Horn geht ins Rennen
Region Oschatz Naundorf: Michael Horn geht ins Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 19.05.2015
Michael Horn

Von christian kunze

Der 36-Jährige geht als Einzelkandidat ins Rennen und benötigt dafür 40 Unterstützungsunterschriften. "Die Unterschriften müssen bis 11. Mai, gegen etwa 17.30 Uhr in der Gemeindeverwaltung Hof geleistet werden", wirbt Horn, der auch im sozialen Netzwerk Facebook seine Ambitionen bekannt gegeben hat. Konkret möchte der verheiratete Vater zweier Kinder sich als Bürgermeister dafür einsetzen, dass die Ortsteile der Gemeinde mehr zusammenwachsen. "Die Dörfer der Altgemeinden Naundorf, Hof und Hohenwussen machen noch oft ein eigenes Ding", hat er beobachtet. Außerdem möchte sich der derzeit als Baustoffhändler im Außendienst Tätige stärker für die Kinder und Jugendlichen einsetzen, zum Beispiel mehr Spielplätze mit Unterstützung der Gemeinde bauen. Neben der Eigenständigkeit der Gemeinde haben für den leidenschaftlichen Quadfahrer der Erhalt der Grundschule Hof, Investitionen in die Kindertagesstätten und mehr Bürgernähe als bisher oberste Priorität, erklärte er.

"Zurzeit liegen drei Wahlvorschläge vor", informierte Cathleen Kramm gestern Vormittag. Neben Michael Horn hat sich der Casabraner Heinz Schumann beworben. Der zweite Einzelkandidat hat bereits die erforderlichen 40 Unterstützungsunterschriften (wir berichteten). Um wen es sich bei dem dritten Kandidaten handelt, darüber kann bisher nur spekuliert werden. Vermutlich wird der derzeitige Amtsinhaber Michael Reinhardt erneut kandidieren. Auf OAZ-Nachfrage kommentierte er dies gestern so: "Die Zulassung der Kandidaten obliegt dem Gemeindewahlausschuss. Der verkündet das Ergebnis am 11. Mai, um 19 Uhr in öffentlicher Sitzung im Hofer Ratssaal. Als Amtsinhaber bin ich befangen und werde mich im Vorfeld nicht zu einer erneuten Kandidatur äußern."

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tür zum Geopark soll für Wermsdorf nicht gleich verschlossen werden. Das wünscht sich Gemeinderätin Ursula Fritzsche (SPD). Ihr Vorschlag zur jüngsten Ratssitzung: In Ruhe prüfen, welche Berührungspunkte es zwischen der Gemeinde und dem Projekt Geopark gibt.

19.05.2015

Ohne Schlaglöcher und Stolperfallen kann jetzt wieder die Reudnitzer Straße in Zeuckritz befahren werden. Weil die Gemeinde Cavertitz mit Hilfe von Fördermitteln Winterschäden an der Ortsdurchfahrt beseitigen konnte, rollt der Verkehr dort jetzt wieder auf neuem Belag - und zudem deutlich leiser.

19.05.2015

Als gebrochener Mann erlebte Konrad Sieblist den 8. Mai 1945. Die Kapitulation Deutschlands heute vor 70 Jahren beendete den Zweiten Weltkrieg, kam aber für seinen Sohn Horst zwei Monate zu spät.

19.05.2015
Anzeige