Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Naundorfer Kinder lassen ihre Drachen steigen
Region Oschatz Naundorfer Kinder lassen ihre Drachen steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 25.09.2017
Emma, Celina und Louisa zeigen stolz ihre Drachen, bevor diese an den Start gebracht werden. Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Naundorf

Das Nachbarfeld ist abgeerntet. Die den Weg über den „Hetzeberg“ säumenden Bäume haben begonnen, ihr Laub bunt zu färben. Beides sind Zeichen dafür, dass der Herbst begonnen hat. Und Herbstzeit ist auch Drachenzeit. Deshalb hatte der Naundorfer Heimatverein am Samstagnachmittag große und vor allem kleine Leute zu einem Drachenfest auf der Wiese nahe dem „Hetzeberg“ eingeladen. Und dies hat bei den Naundorfern Tradition. „Seit 13 Jahren gibt es das Fest“, erklärt Vereinsvorstand Denny Birndt. Davor habe es eine Zeit der Unterbrechung gegeben. „Aber eigentlich ist das ein fester Programmpunkt in unserem Jahreskalender, seit der Vereinsgründung“, ergänzt Volker Buschmann.

Bastel- vor Flugspaß

Tische und Bänke sind längst von den fleißigen Helfern aufgestellt, ein Stand zur Bewirtung mit Getränken und sieben selbst gebackenen Kuchen von Vereinsfrauen aufgebaut. Als die ersten Gäste eintreffen, da weht pünktlich auch der erste noch etwas ruhige Windzug über das Areal. Das freut besonders die Kinder, die ihre bunten Drachen mitgebracht haben. Wer bisher noch keinen hat, dem kann geholfen werden, denn die Organisatoren haben auch an diese Mädchen und Jungen gedacht. Allerdings muss vor dem Flugspaß etwas Fleiß aufgebracht werden. Am Basteltisch können Drachenmodelle bunt gestaltet werden.

Celina hat Zeit investiert, eine Landschaft und einen Teil eines Dorfes auf ihren Drachen gemalt. Als sie fertig ist, weht auch mehr Wind und zum ersten Mal an diesem Nachmittag steigen am Himmel nahe Naundorf die Drachen empor, steigen scheinbar vor Freude immer höher hinauf und tanzen. Bei den ganz Kleinen muss allerdings mancher Vati helfen. Aber das macht nichts, denn auch als Erwachsener kann man Freude am Drachensteigen und Basteln haben.

Knüppelkuchen nach dem Drachensteigen

Das zeigt sich auch später noch beim Drachenfest. Die älteren Vereinsmitglieder und Gäste schauen dem Treiben amüsiert zu. Langeweile kommt so nicht auf. Und es gibt viele Gelegenheiten an diesem Nachmittag, mal wieder das Neueste aus der Nachbarschaft, dem Dorf, dem Verein auszutauschen. Später wird auch noch Holz in der Feuerschale angezündet, damit die Kinder Knüppelkuchen backen können, denn wer stundenlang über die Wiese läuft, um seinen Drachen fliegen zu lassen, der wird auch hungrig.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Oschatz Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz - Hunderte Christen beim Kirchentag in Leisnig

Beim Kirchentag in Leisnig kamen am Wochenende hunderte Christen aus dem Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz zusammen. Dabei gab es Musik, Diskussionen und auch viele Angebote für Kinder. Auch Landesbischof Carsten Rentzing war vor Ort.

25.09.2017

Jens Müller verließ Oschatz aus beruflichen Gründen. Seit 2017 ist er wegen Freunden und seiner Familie zurück in der Stadt. Von seinen Erfahrungen wird er beim 2. Oschatzer Galeriegespräch berichten.

07.03.2018

Nordsachsen hat gewählt: Marian Wendt (CDU) wird erneut für den Wahlkreis in den Bundestag einziehen. Er musste aber herbe Verluste hinnehmen und kam auf knapp 33 Prozent (2013 45,6 Prozent), gefolgt von AfD-Direktkandidat Detlev Spangenberg.

25.09.2017
Anzeige