Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naundorfer Werkschüler überzeugen mit selbst geschriebenem Weihnachtsstück

Theater Naundorfer Werkschüler überzeugen mit selbst geschriebenem Weihnachtsstück

Vorhang auf für Werkschüler: Die jungen Talente der freien evangelischen Oberschule machen Theater – traditionell Anfang Dezember. In diesem Jahr ließen die Leiterinnen Heike Bollmann und Jacqueline Jentzsch die Schüler selbst mitschreiben – das Ergebnis lockte Besucher aus der Gemeinde, aus Oschatz, Döbeln und Schweta an.

Die Nachwuchstalente der Werkschule Naundorf sprühen vor Spielfreude.

Quelle: christian kunze

Naundorf. Kein klassisches Märchen in der Turnhalle: Die Jungen und Mädchen der Werkschule haben gemeinsam mit Schulleiterin Heike Bollmann und Theaterpädagogin Jacqueline Ziegeler-Jentzsch aus Auterwitz ein eigenes Stück verfasst. Das Ergebnis heißt „Prinzessin gesucht... das Geheimnis des goldenen Thrones“ und bringt Erfahrungen aus dem Lebensalltag der jungen Akteure mit ins Spiel – ein alternativer Ansatz, der nicht nur das Schauspieltalent fordert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn es ist eine gelungene Mischung aus traditionellen Märchenelementen und modernen Momenten geworden. Durch das gesamte Stück zieht sich der „andere Weg“, den das Schulkonzept in Naundorf verfolgt: Beschrieben wird das Schicksal von fünf Waisenkindern, die – bis auf die kleine Liese – allesamt mit besonderen Talenten ausgestattet sind. Diese Talente helfen ihnen im Leben weiter. Einer malt, einer liest und erzählt besonders gut, eine andere kann ausgezeichnet mit Geld umgehen. Nur eben Liese weiß nicht so recht und möchte bei den anderen in die Lehre gehen. Die Tatsache, dass sie überall abgelehnt wird, macht sie zur Außenseiterin. Und das würde auch so bleiben, wäre da nicht der König, der Verstärkung für seinen Hofstaat und eine Prinzessin sucht. Wie sich die Wege dieser beiden Welten kreuzen, zeigt das diesjährige Weihnachtstheater auf amüsante Weise.

Die Botschaft, die trotz aller Wirren und Witze am Ende steht, entpuppt sich szenenweise. So erleben die Zuschauer einen König, der nicht abgehoben ist, sondern sich verkleidet als Kaufmann unter sein Volk mischt, um ihm aufs Maul zu schauen. Parallelen zu aktuellen Diskussionen in der Gesellschaft sind offensichtlich. Entgegen seiner Berater vertritt der Herrscher im Stück die Meinung, dass es nicht auf Äußerlichkeiten ankommt, wenn man einen Menschen bewertet. Jedoch sind die Szenen, in denen die Darsteller der beiden Helfer im Theaterpublikum nach geeigneten Hofstaat-Kandidaten suchen, die lebendigsten im Stück. Da wird aussortiert nach Frisur, Schuhen oder Taschen. Fündig werden die Akteure nicht etwa ganz vorne. Nein, auch wer in Naundorf in der letzen Reihe sitzt, darf damit rechnen, vorne ganz groß mitspielen zu dürfen.

Die Inszenierung traut sich etwas – das Spiel auf mehreren Bühnen, ein Bruch mitten in der Handlung, als die versammelte Besetzung plötzlich zu moderner Musik ausgelassen tanzt – die Regisseurin geht ein Wagnis ein, experimentiert mit der Form – ohne jedoch die erzählte Geschichte aus den Augen zu verlieren.

Dass Klein Lieschen am Ende auf dem goldenen Königsthron Platz nimmt, ist wenigstens für die erwachsenen Besucher keine große Überraschung. Dass Jacqueline Ziegeler-Jentzsch die Zuschauer am Ende dazu einlädt, Fragen zu stellen, dagegen schon. Auch das ist neu, anders, schön und gut so.

Von Christian Kunze

Naundorf 51.2568083 13.1087681
Naundorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr