Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neubau für minderjährige Flüchtlinge in Lampersdorf öffnet Türen

Tag der offenen Tür Neubau für minderjährige Flüchtlinge in Lampersdorf öffnet Türen

Viele Einwohner aus Collm und Lampersdorf nutzten den Tag der offenen Tür, um das Holzhaus am ehemaligen Schullandheim zu besichtigen. Das Haus wird als Unterkunft für jungen Asylbewerber gebaut, soll aber später auch für Einheimische nutzbar sein. Ein ganz ähnliches Gebäude befindet sich in Olganitz.

Beim Tag der offenen Tür in Lampersdorf wurde nicht nur der Neubau, sondern auch die Kochkunst der Bewohner präsentiert.

Quelle: Christian Kunze

Lampersdorf. Besuch aus dem Nachbardorf: Den Tag der offenen Tür im neuen Holzhaus auf dem Gelände des Schullandheims Lampersdorf nutzten vor allem Einwohner von Collm. Der Rohbau steht, heute beginnen die Innenarbeiten.

Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental (BSW) hat hier in den vergangenen Monaten ein neues Holzhaus errichtet, in dem bereits hier lebende und mögliche neue unbegleitete minderjährige Ausländer (Umas) untergebracht werden sollen. Ein nahezu baugleiches Objekt unterhält der Träger bereits in Olganitz. Dort hatte es Verzögerungen gegeben, doch in Lampersdorf läuft alles nach Plan, soll noch vor Weihnachten alles fertig sein. Bis dahin können sich Interessierte Ergebnisse mehrere Kunstprojekte ansehen, an denen die Umas teilgenommen haben.

Einrichtungsleiter Thomas Dittmann informierte darüber, dass man beim Konzept des neuen Hauses auf die Erfahrungen aus Olganitz bauen konnte. So gibt es beispielsweise in keinem der Zimmer mehr separate Fernseher. „Wir beschränken uns auf ein Gerät im Gruppen- und Gemeinschaftsraum, das genügt vollkommen.“ Ansatz des Vereins ist es, dass die Bewohner so früh wie möglich selbstständig sind. Deshalb gibt es auch zwei Küchen in denen gemeinsam oder in kleiner Gruppe gekocht werden kann.

Untergebracht werden können im Haus bis zu 15 Personen, die Tag und Nacht von sechs Mitarbeitern beaufsichtigt werden. Der Träger geht davon aus, dass vor allem männliche Jugendliche neu zur Gruppe hinzustoßen werden. Welche Nationalitäten sie haben, darüber könne man derzeit noch keine Auskunft geben, so Thomas Dittmann. Investiert werden vom Verein, der mit der Gemeinde Wermsdorf einen Erbaupachtvertrag abgeschlossen hat, rund 480 000 Euro – analog zum Olganitzer Objekt übernimmt dieses Kosten der Landkreis, welcher dafür wiederum Geld des Freistaates weiterreicht. „Inklusive der Neben- und Außenanlagen haben wir in Olganitz 560 000 Euro benötigt. Ich gehe davon aus, dass dies hier nicht so viel sein wird“, sagt Thomas Dittmann. So habe man kleine, aber wirkungsvolle Details verändert. Beispielsweise verfügt jedes Zimmer über einen eigenen, separaten Ausgang. Das schmälert immens die notwendigen Investitionen in den Brandschutz.

Dem Leiter der Einrichtung schwebt zudem vor, das neue Haus mit dem Altbau zu verbinden.“Eine Verbindung zum Speiseraum wäre ideal“, meint er und betont gleich darauf, dass der Neubau nicht ausschließlich für geflohene Jugendliche aus anderen Ländern errichtet wurde. „Wenn die Bewohner volljährig sind, werden sie in Gemeinschaftsunterkünften weiter betreut oder beziehen eigene Wohnungen. Dann steht hier alles wieder für einheimische Kinder und Jugendliche zur Verfügung, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern bleiben können.“

Von Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr