Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Blütenkönigin präsentiert sich nach Wahl am 8. Mai in Sornzig
Region Oschatz Neue Blütenkönigin präsentiert sich nach Wahl am 8. Mai in Sornzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 26.04.2016
Die Regentschaft der amtierenden sächsischen Blütenkönigin Kathleen I. endet am 7. Mai mit der Wahl der 20. Blütenkönigin. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Sornzig

Die Wahl der neuen Blütenkönigin wird diesmal spannend. Davon ist jedenfalls Udo Jentzsch, Geschäftsführer des Landesverbandes Sächsisches Obst, überzeugt. Und es habe sich gelohnt, noch einmal kräftig die Werbetrommel zu rühren. Für das Amt der 20. Sächsischen Blütenkönigin hatten sich zunächst acht junge Frauen als Kandidatinnen beworben, zwei sagten dann allerdings wieder ab. „Die Bewerberinnen kommen vorwiegend aus dem Dresdener Raum, also aus Tharant, Altenberg, Pirna und Dresden sowie aus Großweitzschen“, informiert Jentzsch. Er hatte die jungen Frauen, die 22 und 32 Jahre alt sind, vergangene Woche zum Vorgespräch eingeladen und ist begeistert: „Ich hatte einen sehr guten Eindruck. Es sind alle potenzielle Blütenköniginnen – obwohl keine vom Fach ist, damit haben aber alle die gleichen Bedingungen.“ Zwar sei die offizielle Bewerbungszeit vorbei, allerdings würden auch eventuelle Nachzügler nicht abgewiesen. „Die Zeit wird allerdings knapp. Falls sich noch jemand bewirbt. Denn schließlich brauchen die Frauen ja auch Zeit zur Vorbereitung.“

Quelle: Foto: Dirk Hunger

Wichtig für das Amt sei ein selbstbewusstes Auftreten, was er allen Bewerberinnen nach dem Gespräch bescheinigen konnte. Die Kontaktaufnahme diente laut Jentzsch dem Kennenlernen, verbunden mit einer Einweisung, was die künftige Blütenkönigin beziehungsweise -prinzessin erwartet. Sie sollen ein Jahr lang den Obstbau von Sachsen-Anhalt und Sachsen auf Messen und Veranstaltungen vertreten.

Am Sonnabend, dem 7. Mai erfolgt im Rahmen des Blütenfestes in Dohna-Röhrsdorf die Krönung der neuen Hoheiten. Am Vormittag haben die Frauen zunächst einen schriftlichen Test mit Fragen rund um den Obstbau zu absolvieren. Am Nachmittag erfolgt dann die Präsentation auf der Bühne, bevor die Jury eine Entscheidung trifft. Die Sächsische Blütenkönigin wird gegen 15.30 Uhr gekrönt. Sie erhält ein Preisgeld von 500 Euro sowie Kleid, Scherpe und Kranz. Für die Blütenprinzessin gibt es 150 Euro sowie Scherpe und Haarstecker. Erste Amtshandlung ist dann die Vorstellung der beiden Hoheiten am Sonntag, dem 8. Mai während der Nachmittagsveranstaltung beim Blütenfest in Sornzig.

Auch der nächste Termin steht nach Angaben von Jentzsch bereits fest. Am 26. Mai wird die Blütenkönigin in Dresden/Pillnitz die diesjährige Erdbeersaison mit eröffnen.

Der Geschäftsführer hofft unterdessen, dass sich sowohl zur Krönung am 7. Mai in Dohna-Röhrsdorf als auch zur Vorstellung am nächsten Tag beim Blütenfest in Sornzig zahlreiche Besucher auf dem Festgelände einfinden.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im ehemaligen Netto-Markt in Wermsdorf, der seit fünf Jahren leer stand, wird wieder verkauft. Fischhändler Alexander Ziegler hat hier sein neues Domizil eingerichtet. Die Wermsdorfer sind begeistert. Zur Eröffnung standen sie Schlange. Im nächsten Jahr will Ziegler weiter investieren.

26.04.2016

Viele Jahr stand der Oschatzer Bahnhof leer und verfiel. Jetzt hat die Stadt das Gebäude gekauft und plant eine durchgreifende Sanierung. So wurde in den vergangenen Wochen ein Aufmaß der bestehenden Gebäudesubstanz sowie ein Holzschutzgutachten angefertigt. Parallel sucht die Stadt nach Mietern, die dem Bahnhof wieder Leben einhauchen sollen.

26.04.2016

Herzhaft zubeißen können Sie im Obstland vom 29. April bis 22. Mai, wo die 11. Blütenfestwochen beginnen. Leisnig, Sornzig und Dürrweitzschen empfangen die Besucher unter dem Motto „Vereine und Städte im Obstland in Vielfalt vereint“ zu kulturellen Veranstaltungen und Rundgängen durch die Plantagen. Am 21. Mai wird die Naunhofer Kultband Karussell ihre Jubiläumstour zum Blütenfest in Dürrweitzschen starten.

28.04.2016
Anzeige