Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Gasleitung für drei Millionen Euro
Region Oschatz Neue Gasleitung für drei Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 25.07.2014
Archäologische Untersuchungen vor Beginn der Bauarbeiten - hier auf einem Feld im Bereich zwischen Naundorf und Casabra. Quelle: Skytaxi

Von Heinz Großnick

Dabei handele es sich um die Hochdruckleitung zwischen Mügeln und Zävertitz sowie Oschatz und Lonnewitz, wie Pressesprecherin Cornelia Sommerfeld mitteilt. Rund 13 000 Meter mit einem Durchmesser von 200 Millimetern sowie 500 Meter mit 100 Millimeter Durchmesser werden in zwei Bauabschnitten verlegt. Die Hochdruckleitung hat eine Druck-stufe von 16 bar.

"Zum Gesamtprojekt gehören die Abschnitte, die im vergangenen Jahr im Rahmen des Baus der Umgehungsstraße zwischen Mügeln-Stadt und dem Ortsteil Schweta bereits verlegt wurden", ergänzt Sommerfeld. Begonnen werde mit der Erneuerung der aus dem Jahr 1969 stammenden Leitung im Mügelner Ortsteil Zävertitz auf dem Gelände einer Obstplantage.

Diese führe bis in den Oschatzer Ortsteil Lonnewitz zur Bundesstraße 6. Wie die Pressesprecherin weiter ankündigt, erfolgt zum Schutz der Plantage die Verlegung der Leitung in diesem Bereich grabenlos durch das sogenannte Bohrspülverfahren, um das Abtragen des Mutterbodens zu vermeiden. "Im Zuge der Baumaßnahme müssen außerdem eine Bahnstrecke bei Naundorf und die B 6 zwischen Oschatz und Lonnewitz gequert werden."

Der Ersatz der Leitungen ist nach Angaben von Projektleiter Rüdiger Mock notwendig, weil die alten Rohre "teilweise störungsbehaftet sind und die Isolation nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht und damit Korrosionsgefahr besteht."

"An der gesamten Trasse finden Untersuchungen durch das Landesamt für Archäologie Sachsen statt. Nach Freigabe der Flächen beginnt der Rohr- und Tiefbau am kommenden Montag", teilt Sommerfeld weiter mit.

Der Energieversorger investiert nach eigenen Angaben in die Erneuerung der Gasleitungen in den genannten Bereichen insgesamt rund drei Millionen Euro. Der Abschluss der Arbeiten ist für das Frühjahr 2015 geplant.

Das Unternehmen mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Mitgas Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH (Mitgas).

Als Betreiber des Verteilernetzes ist das Unternehmen für Planung, Betrieb und Vermarktung des Gasnetzes verantwortlich. Das Gasnetz hat nach Unternehmensangaben eine Länge von rund 7000 Kilometern und erstrecke sich über Teile der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 39 Mädchen und Jungen im Rüstzeitheim Schmannewitz haben in ihrer ersten Ferienwoche schon richtig viel erlebt. Während einer Kinderfreizeit des Kirchenbezirkes Leisnig/Oschatz versuchten sie sich als Schatzsucher, mussten sich im Gelände zurechtfinden und konnten 2000 Jahre alte Handwerkstechniken ausprobieren.

25.07.2014

Auch wenn Sven Borchert anders ist als andere Menschen: Die Freude ist ihm anzusehen. Ebenso bei seiner Mutter Waltraud Borchert. Die Dahlener haben aus dieser Zeitung erfahren, dass es jetzt ein Hilfsmittel im "Platsch" gibt, mit dem Menschen mit einer Bewegungseinschränkung sanft ins Wasserbecken und zurück gehoben werden können - mit dem Schwimmbad-Lifter.

24.07.2014

Irgendwann in den Sommerferien wird die Stunde der Wahrheit schlagen: Dann muss die Entscheidung gefällt werden, ob in der Turnhalle in Oschatz-Nord ab September Schulsport getrieben wird oder die Kinder und Jugendlichen des Oschatzer Turnvereins (OTV) am Stufenbarren turnen und über den Schwebebalken balancieren.

24.07.2014
Anzeige