Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Kappe auf altem Mast
Region Oschatz Neue Kappe auf altem Mast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 14.03.2019
Das alte Storchennest wurde erneuert. Neue Bewohner sind willkommen. Quelle: Axel Kaminski
Naundorf

Die neueste Errungenschaft im Ort ist ein Gemeinschaftswerk: Die Grüne Welle, der „Förderverein 775 Jahre Naundorf“ und der Heimatverein finanzieren das neue Storchennest. Die Gemeinde unterstützt das Vorhaben dadurch, dass ein Mitarbeiter des Bauhofes vor Ort tätig ist. Der Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz stellt die in der Auwaldstation Leipzig angefertigte Nistunterlage zur Verfügung. Fehlt nur noch einer, besser gesagt zwei: ein Storchenpaar.

Altes Nest war nicht mehr schön

„Wenn ich Storch wäre, hätte ich das alte Nest auch bloß aus der Ferne angeschaut“, meinte Annett Erdmann von der Ökostation der Grünen Welle. Ein schönes und stabiles Zuhause sieht jedenfalls anders aus, als das, was von dem in den 1980er Jahren auf den Mast gesetzten Wagenrad übrig geblieben ist. Ein paar Vögel sollen seither den potenziellen Brutplatz besichtigt haben. Es wurden auch erste Nestbauaktivitäten beobachtet – Storchennachwuchs ist hier, wo die Grüne Aue von der Straße der Einheit abzweigt, aber noch nie aufgezogen wurden.

Hoffnung auf Nachwuchs

Die Hoffnung ist, dass sich das mit der Konstruktion, die Veit Schwager vom Bauhof am Montag per Hubsteiger aufgesetzt und befestigt hat, ändert. Den künftigen Naundorfern wird der Nistplatz fast schon auf dem Silbertablett angeboten. Nicht nur Metallbau und die aus Ästen verschiedener Baumarten geflochtene Nistunterlage sind neu. Letztere wurde am Montag gleich noch mit am Wochenende abgestochener Grasnarbe und angerottetem Pferdemist ausgekleidet. Eine Garantie für Geklapper hoch über Naundorf gibt es freilich nicht. „Das ist kein Meisenkasten“, betont Annett Erdmann. Bei den Nistkästen für verschiedene Vogelarten hat die Ökostation immerhin einige Erfahrungen gesammelt, aber mit dem Storchennest wird Neuland betreten.

Das neue Storchennest in Naundorf ist fertig und auf neue Bewohner eingestellt.

Nur wenige Meter entfernt vom Horst befindet sich das „Spatzennest“. Die Erzieherinnen nutzten den Spaziergang mit den Kindern um zuzuschauen, wie das Zuhause für Familie Storch hergerichtet wurde.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor ihrem Lebensende wurde der letzte Wunsch der todkranken Erna Boike erfüllt. Nachdem sie noch einmal die Ostsee gesehen hatte, ist die 87-Jährige nun gestorben.

13.03.2019

Mit über 300 Grundschülern und rund drei Mal so vielen Besuchern erlebte Oschatz am Wochenende den zweiten Kindersprint. Jetzt stehen die Bestplatzierten des Wettbewerbs fest, die am 6. Juli im Finale in Günthersdorf bei Leipzig antreten werden.

12.03.2019

Mit sieben Bewerbern geht die Linkspartei in Oschatz ins Rennen um Sitze im Stadtrat. Auf der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Collm-Döllnitz wählten Mitglieder zudem unlängst Kandidaten für weitere Kommunalparlamente.

12.03.2019