Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Kita-Plätze für Schweta: Dorfgemeinschaftshaus wird umgebaut

Fördermittel erforderlich Neue Kita-Plätze für Schweta: Dorfgemeinschaftshaus wird umgebaut

Die Kindertagesstätten in Mügeln sind so gut wie ausgelastet. Noch kann der Bedarf gedeckt werden. Allerdings blickt Mügeln in die Zukunft und möchte zusätzliche Kindergarten- und Krippenplätze schaffen. Dafür ist der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Schweta geplant. Es soll dann als Außenstelle der Kita „Grashüpfer“ dienen.

Das Bürgerhaus in Schweta soll jetzt umgebaut werden und dann als Außenstelle der Kita „Grashüpfer“ in Betrieb gehen.

Quelle: Dirk Hunger

Mügeln. Die Stadt Mügeln ist mit ihren Kindertagesstätten-Plätzen an ihre Grenzen geraten. Zwar seien noch wenige Plätze sowohl im Kindergarten-, als auch im Krippenbereich zu haben, dennoch muss sich die Stadt etwas einfallen lassen. „Die Aufnahme von Kindern kann nur noch über Ausnahmegenehmigungen erfolgen“, verdeutlicht Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln). Neue Plätze müssen dringend her, denn auch in den kommenden Jahren ist mit keinem Rückgang der Kinderzahlen zu rechnen – im Gegenteil. „Wir haben bereits Voranmeldungen von Eltern, deren Kinder im nächsten Jahr einen Platz benötigen und ebenso für Kinder, die in den nächsten Monaten geboren werden“, sagt Manja Grützmacher, Mitarbeiterin im Bauamt der Stadtverwaltung Mügeln. Es gebe vermehrt den Trend, dass Eltern nach der Geburt ihrer Kinder wieder ihrer Arbeit nachgehen möchten, deshalb bereits die Vormerkungen.

Während in der Kindertagesstätte Mügeln derzeit 126 Mädchen und Jungen betreut werden, sind es in der Kita „Kleine Früchtchen“ in Sornzig 61, in der Kita „Grashüpfer“ in Schweta 60 und in der Kita „Zur Hummelburg“ in Ablaß 58 Kinder. „Wir sind noch in der Lage, unserem Rechtsanspruch für Kindergartenplätze nachzukommen“, versichert Grützmacher. Dennoch müsse an die Zukunft gedacht werden. Deshalb möchte die Stadt das seit 2012 leer stehende Dorfgemeinschaftshaus umbauen. Bis 2012 war dort der Jugendclub untergebracht und wurde dann geschlossen. Die Räumlichkeiten hatte die Stadtverwaltung dann nur noch als Wahllokal genutzt.

„Der demografische Wandel geht doch nicht so negativ vonstatten, wie ursprünglich befürchtet. Die Auslastung für unsere Kindertagesstätten ist in den nächsten Jahren gewährleistet. Wir hatten zum Beispiel im vergangenen Jahr mehr Zuzüge als Wegzüge. Das betrifft besonders jüngere Einwohner in der Altersgruppe 20 bis 45 Jahre“, resümiert Grützmacher.

Mit dem Umbau des Dorfgemeinschaftshauses möchte die Stadt elf Krippen- und 15 Kita-Plätze zusätzlich schaffen. Weil dann im Dorfgemeinschaftsaus als Außenstelle der Kita „Grashüpfer“ neue Gruppen gebildet werden, sei dies auch mit zusätzlichen Arbeitsplätzen verbunden. „Dazu suchen wir dann natürlich auch Fachkräfte für die Betreuung der Kinder.“

Derzeit sei alles noch in Planung. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Baukosten auf rund 325.000 Euro. Die Stadt hat einen Antrag auf Fördermittel aus dem Programm „Kita-Invest“ gestellt. Dabei würden die Baukosten für Krippenplätze zu 75 Prozent aus Bundesmitteln und für Kindergartenplätze zu 50 Prozent aus Landesmitteln fließen. Zehn Prozent gebe es vom Landkreis, und die Stadt hätte einen Eigenanteil von etwa 110.000 Euro zu erbringen. Das Vorhaben soll Bestandteil des Haushaltsplanes 2016 sein.

Von Heinz Großnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr