Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Küche für Kindertagesstätte

Neue Küche für Kindertagesstätte

Großböhla. Rechtzeitig vor der Plätzchen-Zeit wird in der Kindertagesstätte Großböhla die neue Küche in Betrieb genommen. Über 10 000 Euro hat die Stadt Dahlen als Träger dafür investiert.

Voriger Artikel
Wermsdorf dreht das Spiel und führt weiter
Nächster Artikel
Großer Bahnhof in KET-Werkhalle

Freuen sich über die neue Küche: Bürgermeister Matthias Löwe, Daniela Laupitz von der Sparkasse und Leiterin Ines Petzold (r.) sowie Paolo und Ella.

Quelle: Dirk Hunger

Von Jana Brechlin

Bisher musste im Großböhlaer Schloss das Geschirr für 52 Kinder noch von Hand abgewaschen werden, die Geräte waren veraltet und der Platz knapp. Im Obergeschoss ist deshalb nun eine völlig neue Küche entstanden mit großer, von drei Seiten zugänglicher Arbeitsplatte, Spüler, Backofen, Herd und Microwelle sowie ausreichend Stauraum für Töpfe und Geschirr. "Da können wir jetzt auch richtig Plätzchen backen und mal einen Kinderpunsch kochen", freut sich Leiterin Ines Petzold.

Bevor es so weit ist, mussten Malerarbeiten und Elektroinstallation erledigt sowie der Fußboden neu verlegt werden. Außerdem habe das Büro der Leiterin neuen Bodenbelag erhalten, und es sei ein Wäschetrockner für die Einrichtung angeschafft worden, zählt Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) auf. "Unsere Kindereinrichtungen haben Bestand, deshalb sind wir interessiert, Schritt für Schritt weiter in die Tagesstätten zu investieren", fügt er hinzu. Die Arbeiten habe man mit regionalen Firmen aus dem Raum Oschatz sowie mit Mitarbeitern des städtischen Bauhofes umgesetzt. "Das hat es erleichtert, die Maßnahmen bei laufendem Betrieb zu planen und zum Beispiel die Mittagsruhe für die Kinder einzuhalten", so der Bürgermeister. Er bedankte sich bei der Sparkasse Leipzig, die die Investitionen mit 1500 Euro bezuschusst hat. "Ohne diese Unterstützung wäre manches nicht möglich gewesen."

Daniela Laupitz von der Sparkasse erklärte, bei der Spende habe es sich um einen Erlös aus dem PS-Lotteriesparen gehandelt. Vereine, Schulen und Kindertagesstätten könnten sich um einen Zuschuss aus dem Los- zweckertrag bewerben. "Wir prüfen das dann und legen dabei Wert auf Nachhaltigkeit, das Projekt sollte auch für die Zukunft Bestand haben - so wie hier in der Kindertagesstätte", sagt Daniela Laupitz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr