Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Mitarbeiterin für die Stadtkasse in Mügeln
Region Oschatz Neue Mitarbeiterin für die Stadtkasse in Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 02.09.2016
Lisa Richter (19) erhält von Bürgermeister Johannes Ecke ihren Arbeitsvertrag.
Anzeige
Mügeln

Lisa Richter hatte im Mai schriftliche, im Juni mündliche Prüfungen und am vergangenen Freitag Zeugnisausgabe in der Leipziger Berufsschule. Jetzt arbeitet sie im Mügelner Rathaus, ist dort aber schon länger bekannt.

„In den Klassenstufen 8 bis 10 habe ich mehrer Schulpraktika absolviert, unter anderem als Einzelhandelskauffrau und Verwaltungsfachangestellte“, erzählt die 19-jährige Mügelnerin. Der Bürojob habe sie mehr gereizt. Ihre Ausbildung nahm sie am 1. September 2013 auf. Seither habe sie die Theorie, die zum Beruf der Verwaltungsfachangestellten gehört, in Leipzig erlernt und die Praxis im Mügelner Rathaus, wo sie während der Ausbildung alle Ämter durchlaufen habe. Derzeit arbeitet sie in der Stadtkasse.

„Wie jede andere Verwaltung müssen wir durch eigene Anstrengungen bei der Ausbildung den Abgängen in den Ruhestand entgegen wirken“, betont Bürgermeister Johannes Ecke. Die Stadtverwaltung habe derzeit 17 Mitarbeiter. Davon würden in den nächsten Jahren fünf in relativ kurzer Zeit aus dem Berufsleben ausscheiden. „Ich bezweifle, dass wir mit Stellenausschreibungen genug geeignetes Personal finden könnten“, betont Ecke. Also werde man im nächsten Jahr einen Lehrling, in den Jahren danach sogar bis zu drei Auszubildende einstellen. Ob man tatsächlich alle künftigen Ruheständler 1:1 ersetzen werde, sei noch nicht klar. „Wir müssen im Blick behalten, wie sich die Bevölkerung und der Verwaltungsaufwand entwickeln“, stellt Johannes Ecke klar. Für ausgebildete Fachkräfte sieht er auch die Perspektive, bei einem Studium Voraussetzungen für künftige Leitungstätigkeiten zu erwerben.

Der Bürgermeister wünscht sich von seiner neuen Mitarbeiterin, dass sie möglichst lange in der Verwaltung bleibt,. Verpflichten könne man seine Auszubildenden schließlich nicht dazu.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zwillinge Mara und Marc Henschel aus Calbitz haben nach dem Abitur ein Jahr im Ausland verbracht – Marc arbeitete in Australien in der Landwirtschaft und Mara war als Au Pair in Südfrankreich. Manche Wünsche haben sich dabei erfüllt, anderes hat sie überrascht und einmal schlug fies das Heimweh zu.

01.09.2016

Sonderposten- oder Getränkemärkte sind die typischen Nachnutzungen für alte Supermärkte – wenn sie nicht ganz dem Verfall preisgegeben werden. Dass es auch anders geht, zeigt nach dem Einzug eines Fischverarbeiters in Wermsdorf nun auch ein Investor in Mügeln. Er investiert rund eine halbe Million Euro, damit aus dem alten Netto eine ganz spezielle Bäckerei wird.

01.09.2016

Noch vor einigen Jahren haben sich bis zu 200 Jugendliche um die FSJ-Stellen in der Oschatzer Region beworben. Die Zahlen sind zurückgegangen. In diesem Jahr bewarben sich etwa 50 jungen Männer und Frauen. Sie werden jetzt in den Sozialeinrichtungen der Region ihren Dienst antreten.

01.09.2016
Anzeige