Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Rechen im Oschatzer Klärwerk montiert
Region Oschatz Neue Rechen im Oschatzer Klärwerk montiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 30.10.2018
Kurz vor dem Ziel: Nach der Anfahrt aus Hessen schwebt einer der neuen Rechen über seinem künftigen Standort im Oschatzer Klärwerk. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Oschatz

Rund fünf Stunden waren die beiden neuen Rechen für das Klärwerk per Lkw unterwegs gewesen, bevor sie am Montag in Oschatz eintrafen. Am frühen Nachmittag ging der Einbau dann mit Ruhe und Präzision vonstatten. Seit Dienstag werden die Aggregate vor Ort komplettiert. Danach wird über der Anlage wieder eine Halle errichtet.

Bevor die Technik installiert werden konnte, wurde in den vergangenen Wochen das Gerinne, durch das die Abwässer fließen, erneuert. Vom Abwasserverband „Untere Döllnitz“ hieß es, dass beide so genannten Straßen jetzt symmetrisch vor dem Zufluss angeordnet sind, den gleichen Querschnitt aufweisen und mit baugleichen Rechen ausgestattet werden. Diese trennen die festen von den flüssigen und gelösten Bestandteilen aus dem Zulauf. Die neuen Rechen haben mit drei Millimetern ein geringeres Spaltmaß als ihre Vorgänger, können also kleinere Feststoffe als bisher aus dem Abwasser entfernen. Da beide Straßen jetzt gleich ausgestattet sind, können sie problemlos wechselseitig betrieben werden. Während des Baus wurde das Abwasser über eine Behelfsleitung im Klärwerk zu einer geliehenen mobilen Rechenanlage geführt. Sie soll noch in diesem Monat überflüssig werden.

Bei der Vergabe der neuen Rechens hatte der Abwasserverband deutliche Preissteigerungen gegenüber der Kostenschätzung hinnehmen müssen.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine Dorfkirchen als Konzerthalle im Obstland mit einem breit gefächerten Angebot nutzen, das ist das anliegen des Vereins Konzerte unter`m Apfelbaum. Mit Chören und Musikern aus der Region arbeitet der verein dabei eng zusammen.

30.10.2018

Bis zum 1. Dezember sollen Hauseigentümer, die sich kostenlos ans Glasfasernetz anschließen lassen möchten, ihre Unterlagen zurückschicken. Viele, die das gern tun würden, mussten lange oft die Unterlagen warten. Das Problem war, dass bisher nur ein Eigentümer pro Hausnummer angeschrieben wurde.

30.10.2018

Das Oschatzer Bahnhofsgebäude ist gerettet: Nachdem bereits für den Zoll ein Mietvertrag unterschrieben wurde, hat am Dienstag auch die Döllnitzbahn unterschrieben. Am 7. Dezember soll die Mobilitätszentrale eröffnet werden.

30.10.2018