Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neue Saison des SHV Oschatz im Blick
Region Oschatz Neue Saison des SHV Oschatz im Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 18.07.2012
Zurzeit bereiten sich die Frauen des SHV Oschatz individuell im athletischen Bereich auf die neue Saison vor. Im August beginnt das Mannschaftstraining mit dem Ball für alle Spielerinnen, um die Voraussetzungen zu schaffen, wieder gemeinsam mit dem Publikum Erfolge feiern zu können. Quelle: Dirk Hunger

Von Kerstin Staffe

Die Oschatzer Handballfreunde können sich somit auch auf neue Teams in der Rosentalsporthalle freuen. Gleich sieben Mannschaften kommen aus dem Norden der Bundesrepublik nach Oschatz. Den Auftakt macht zu Saisonbeginn die TSG Wismar und die erste Auswärtsfahrt führt nach Bad Schwartau. Da insbesondere die Strecken zu den Teams aus Schleswig-Holstein (und umgekehrt) sehr zeitintensiv sind, haben die Vereine sich untereinander abgesprochen, möglichst am Sonnabend zu spielen, damit im Falle von Sonntagsspielen die Rückreise nicht gleich am Arbeitsplatz enden muss. Bis auf den VfL Bad Schwartau konnte der SHV entsprechende Vereinbarungen treffen. Für die Spiele in Oschatz wird sich allerdings eine Veränderung des Spielortes notwendig machen. "Wir haben beim LRC Mittelsachen angefragt, ob eine Spielverlegung der Verbandsligaspiele der Männer auf Sonntag möglich wäre, damit wir den aus dem hohen Norden anreisenden Teams den Sonnabend als Spieltag anbieten können. Vom Vereinsvorsitzenden erhielten wir leider einen ablehnenden Bescheid. Damit waren wir gezwungen, den Spielort für einige Spiele nach Riesa zu verlegen. Denn sonst hätten die Verein auch uns sonntags empfangen und jeder kann sich ausrechnen, wie lange man anschließend im Bus unterwegs ist, wenn der Spielort zwischen Kiel und Flensburg liegt", erklärt SHV-Geschäftsführer Jochen Schmidt. Der SHV wird rechtzeitig bekannt geben, welche Spiele das betrifft.

Neben den neuen Teams, die erwartet werden, gibt es noch weitere Veränderungen. So wird ab der Saison 2012/2013 die elektronische Spiel- berichtserfassung verbindlich eingeführt. Insgesamt wird die Partie längere Zeit in Anspruch nehmen, da die Halbzeitpause auf 15 Minuten verlängert wird. Der SHV sieht sich auf Grund weiter steigender Kosten leider auch zu einer Anpassung der Eintrittspreise gezwungen. Genauere Informationen folgen dazu noch, aber schon jetzt sollten sich alle Handballfreunde überlegen, ob sie den Kauf einer Dauerkarte in Erwägung ziehen. Mit dieser sparen sie in jedem Falle fast 25 Prozent und haben die Gewissheit, alle 13 Heimspiele der Punktspielrunde zu sehen.

Für die Spielerinnen der ersten Frauenmannschaft ist zurzeit die individuelle Vorbereitung im athletischen Bereich angesagt, bevor dann im August das Mannschaftstraining mit dem Ball beginnt und die ersten Turniere in Zwickau und Chemnitz gespielt werden. Die handballbegeisterten Oschatzer können sich den 25. August bereits jetzt vormerken, denn dann steigt das diesjährige Turnier um den Mitgas-Cup. Als Gäste erwartet der SHV Oschatz diesmal die TG Nürtingen (3. Liga Süd), den TSC Berlin, den HC Sachsen Neustadt-Sebnitz (beide 3. Liga Ost) und die SG HV Chemnitz 2010 (Mitteldeutsche Oberliga).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Telekom-Reserve-Team ging als Aufsteiger in die zweite Bezirksliga in der Spielzeit 2011/2012 an den Start und galt als Außenseiter.Mannschaftsleiter Stefan Jänicke und seine Spieler wollten aber unbedingt den Klassenerhalt sichern.

18.07.2012

Zur 19. Auflage des Wettstreit sum den Telekom-Pokal trafen sich sechs Mannschaften auf der Oschatzer Kegelbahn um den Sieger zu ermitteln. Von Anfang an war klar, dass es keinen klaren Favoriten geben wird.

18.07.2012
Anzeige