Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neuer Asphalt von Ablaß bis Zaußwitz - Sachsen investiert in marode Fahrbahnen
Region Oschatz Neuer Asphalt von Ablaß bis Zaußwitz - Sachsen investiert in marode Fahrbahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 13.05.2014

Bei entsprechender Witterung würden diese Arbeiten ab morgen bis Sonnabend erledigt, heißt es aus der Pressestelle. So soll die vorhandene poröse Deckschicht an mehreren Stellen abgefräst und eine neue vier Zentimeter starke Asphaltdeckschicht eingebaut werden. "Während der geplanten Baumaßnahme kommt es zu Verkehrsraumeinschränkungen mit einer Vollsperrung dieser Straße."

Die Bauleitung erfolgt laut Landratsamt durch die Straßenmeisterei Oschatz. "Wir bitten die Kraftfahrer und Anlieger um Verständnis für die Behinderungen, die bei den durchzuführenden Arbeiten auftreten können", heißt es schließlich.

Weitere Straßenbauvorhaben sollen demnächst folgen. Von Seiten des Freistaates erhält der Landkreis Nordsachsen nach Angaben aus dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) insgesamt 1,14 Millionen Euro Fördermittel. Das Geld sei für neun Sanierungsmaßnahmen vorgesehen. Unter anderem sind die Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße zwischen Ablaß und Grauschwitz sowie von Zaußwitz bis zur Staatsstraße 31 geplant. Des Weiteren könne mit den Mitteln die Schirmenitzer Ortsdurchfahrt, ebenfalls eine Kreisstraße, ausgebaut werden.

"Die Vorhaben sind notwendig, um die Straßen wieder in einen verkehrsgerechten und sicheren Zustand zu versetzen", teilt das SMWA dazu mit. Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) äußert sich dazu so: "Ausbau- und Erhaltungsmaßnahmen wie zum Beispiel Fahrbahnerneuerungen tragen zu einer deutlichen Verbesserung der vorhandenen Infrastruktur bei und erhöhen die Leistungsfähigkeit der sächsischen Verkehrswege und damit auch die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger. Daher ist und bleibt die Verbesserung des Straßennetzes in kommunaler Baulastträgerschaft eine wichtige Aufgabe."

Das SMWA fördert die Vorhaben nach eigenen Angaben im Rahmen der Verbesserung der kommunalen Infrastruktur mit einem Anteil von 75 Prozent.

Auf Nachfrage im Bauamt der Gemeinde Liebschützberg, wann mit dem Beginn der Maßnahmen zu rechnen sei und in welchem Kostenumfang sich die Erneuerung der Kreisstraße zwischen Zaußwitz und der S 31 bewegt, konnte Amtsleiter Christian Fischer keine Auskunft geben. Er verwies dazu an die Landkreisbehörde Nordsachsen.

Wann die Realisierung erfolgt, dazu konnte das Landratsamt Nordsachsen gestern jedoch noch keine Auskunft geben. © Kommentar

Heinz Großnick/Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der geplante Neubau des Hortes "Zum Grashüpfer" für die Grundschule "Zum Bücherwurm" nimmt Gestalt an. Zur jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses stellten Architekten, Statiker und Haustechniker der damit beauftragten Arbeitsgemeinschaft die Entwurfsplanung für das Gebäude vor, das Platz für etwa 180 Hortkinder bieten soll.

12.05.2014

Der 17. Lauf in den Frühling fand in Freital statt. Seit vielen Jahren nehmen bei diesem Lauf auch Läuferinnen und Läufer aus der Oschatzer Region teil.

12.05.2014

"Künste verändern unser Leben" - unter diesem Motto stand die diesjährige Gala "Das TMG stellt sich vor". Eröffnet wurde das Programm mit dem Kinder- und Jugendchor.

19.03.2018