Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neuer Bus-Halt an der Reha-Klinik Schmannewitz
Region Oschatz Neuer Bus-Halt an der Reha-Klinik Schmannewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 09.08.2017
Ans Bus-Liniennetz angeschlossen: die Schmannewitzer Kliniken Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Schmannewitz

Seit Montag gibt es Änderungen auf den nordsächsischen Buslinien. Dazu gehört, dass nun mehrmals täglich ein Bus an der Haltestelle Schmannewitz, Reha-Klinik abfährt.

Der neue Stopp ist sozusagen ein Nebenprodukt von Veränderungen auf der Plus-Bus-Linie Torgau-Dahlen-Oschatz. Diese wurde durch eine Verkürzung schneller gemacht. Fahrgäste, die von der Kreisstadt in die Große Kreisstadt oder umgekehrt unterwegs sind, erreichen ihr Ziel rund zehn Minuten schneller.

Das wird unter anderem dadurch erreicht, dass der Bahnhof Dahlen und Ochsensaal nicht mehr vom Plus-Bus bedient werden. Diese Haltestellen werden nun durch den Reiseverkehr Schulze mit der neuen Buslinie Torgau-Schildau-Dahlen (785) angefahren. Einerseits gibt es damit eine Verbindung von Schmannewitz nach Ochsensaal. Andererseits sind von den Kliniken aus das Dahlener Stadtzentrum, das Waldbad und der Bahnhof zu erreichen. Dort besteht mit Übergangszeiten zwischen zehn und 15 Minuten Anschluss an die Züge nach Leipzig. Die Busse fahren an der Klinik in beide Richtungen von der gleichen Stelle ab, knapp unterhalb des Einganges zur Christiaan-Barnard-Klinik.

Bei den Premierenfahrten am Montagvormittag konnte Busfahrer Harri Braune an der neuen Haltestelle noch keine Fahrgäste in seinem Kleinbus begrüßen oder verabschieden. In den vergangenen Jahren war mehrmals kritisiert worden, dass der Fußweg von den bestehenden Haltestellen zur Klinik recht weit sei.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleinstädte haben besonders bei jungen Menschen häufig mit Image-Problemen zu kämpfen. In Oschatz soll sich das mit einem neuen Werbefilm ändern.

12.08.2017

Der seit zwanzig Jahren freischaffende Künstler Mirko Theodor (46) kam aus Halberstadt nach Oschatz und tat zunächst, was er zuvor in allen anderen Orten tat, wo er lebte: Er malte die Kirche in seinem markanten Stil. Inzwischen ist er sesshaft geworden. Und er möchte Oschatz mit seinen Bildern bunter machen.

12.08.2017

Die Stadt Mügeln lädt vom 18. bis 20. August zum traditionellen Altstadtfest ein. Am Sonnabend und Sonntag bieten die Händler und Vereine in der Händlermeile Kulinarisches und manche Schnäppchen. Auf dem Marktplatz wird wieder für einen guten Zweck geradelt.

09.08.2017
Anzeige