Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neuer Imbiss im Stadtbad Mügeln setzt auf Frische
Region Oschatz Neuer Imbiss im Stadtbad Mügeln setzt auf Frische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 11.07.2018
Guido Hauschild bekocht die Gäste im Stadtbad mit allerlei Leckereien. Zoe, Hanna und Lilly freuen sich über Pommes, Slush-Eis und Nudeln mit Wurstgulasch. Quelle: Foto: Christian Neffe
Anzeige
Mügeln

Seit Beginn der diesjährigen Badesaison werden die Gäste des Stadtbads Mügeln von einem neuen Gastronomiebetrieb verköstigt. Nachdem der letzte Anbieter aus dem Geschäft ausgestiegen war, suchte die Stadt Mügeln per Ausschreibung nach einem neuen. Den Zuschlag bekam schließlich Ulf Jungnitz, der sich bereits durch seine Oschatzer Gaststätte „Lindeneck“ einen Namen machen konnte.

Von Montag bis Mittwoch ist hier Lindeneck-Koch Guido Hauschild im Einsatz. „Wir wollten auf die Frischeschiene gehen“, erklärt er den Ansatz hinter dem Imbiss. Heißt: möglichst wenig Tiefkühlprodukte, dafür viel selbst Gemachtes und täglich neue Angebot.

Täglich wechselnde Angebote

Bei Klassikern wie Hähnchen-Nuggets oder Pommes – noch immer der absolute Renner im Freibad – sei das natürlich nicht möglich. Beim Rest der Speisekarte will Hauschild aber mit Eigenkreationen punkten: Schnitzel, Bouletten, Fischbrötchen und die Currysauce zur Wurst kommen nicht aus der Tüte, sondern werden vor Ort zubereitet.

Und täglich steht ein neues Tagesangebot – von Burgern über Sülze bis Hotdogs und Pizzabrötchen – auf der Karte, was inzwischen sogar einige Nichtschwimmer in Bad locke, um dort ihre Mittagspause zu verbringen.

Müllvermeidung dank Pfand und echtem Geschrirr

Dafür musste erstmal ordentlich investiert werden: neue Wandfliesen, neue Fritteuse, neuer Ofen, neue Kaffeemaschine. Die Saison ist zwar erst zur Hälfte vorbei, trotzdem scheint sich das bereits gelohnt zu haben – auch dank der hervorragenden Wetterlage. „Das Angebot wird super angenommen“, sagt Bademeister Klemens Paulin. „Die Leute freuen sich vor allem über die großen Portionen.“

Paulin wiederum freut es, dass sein Bad trotz des regen Andrangs sauber bleibt. Nicht nur habe er „sehr ordentliche Gäste“, zur Müllvermeidung trägt auch bei, dass Becher nur mit Pfand herausgegeben und Gerichte vor Ort auf richtigem Geschirr statt auf Plastiktellern serviert werden.

So gut es aber auch schmeckt, so sehr sollten Gäste nicht die wichtigste Regel außer Acht lassen: Nach dem Essen eine halbe Stunde pausieren, bevor es wieder ins Wasser geht.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sommer beschert dem Dahlener Schwanenteich einen Teppich aus Algen und der OAZ Leserpost. Wiederholt wandte sich ein Leser aus Dahlen an die Redaktion, um die Situation zu beklagen: Am Teich bestehe Handlungsbedarf.

14.07.2018

Am Dienstagabend ist ein Autofahrer bei Wermsdorf (Landkreis Nordsachsen) von der Straße abgekommen und gegen mehrere Bäume gefahren.

11.07.2018

Der Umbau des Oschatzer Bades beginnen Ende September. Vier Wochen später schließt die Wasserlandschaft. Saunagänger können die Einrichtung noch bis Jahresende nutzen. Ab 2019 ist dann für ein Jahr alles geschlossen.

10.07.2018
Anzeige