Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neuer Treffpunkt Diakonie in Oschatz eröffnet
Region Oschatz Neuer Treffpunkt Diakonie in Oschatz eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 30.04.2018
Diakonie-Geschäftsführer Gernot Dörfel (l.) eröffnete die neuen Räume im Haus an der Frongasse nach erfolgtem Umbau. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
oschatz

Es hat gedauert, bis das historische und stark sanierungsbedürftige Haus an der Frongasse, das zum Grundstück der Oschatzer Kirchgemeinde am Kirchplatz gehört, wieder einer Nutzung zugeführt werden kann. Vor knapp einem Jahr, so Pfarrer Christof Jochem, war Baustart für das bisher 190 000 Euro umfassende Vorhaben.

Nicht nur aus der Kirchgemeinde kommen die Gelder dafür. Auch die Evangelische Landeskirche Sachsens unterstützt und der Landkreis Nordsachsen steuerte Geld bei, um das Gebäude barrierefrei öffentlich nutzen zu können. „Wir haben Wert darauf gelegt, dass möglichst alle beteiligten Firmen aus der Region kommen. Noch ist nicht alles fertig, das Außengelände müssen wir noch in Angriff nehmen“, so Jochem. Die Fertigstellung des Vorhabens hatte sich um einige Wochen verzögert, da der gesamte Dachstuhl erneuert werden musste. Das war ursprünglich nicht vorgesehen.

Neue Räume übernommen

In dieser Woche übernahm die Diakonie Oschatz-Torgau die Räume. Bei einem kleinen Empfang und einem ersten Rundgang durch das Haus freute sich Diakonie-Geschäftsführer Gernot Dörfel, nun im Erdgeschoss einen „Treffpunkt Diakonie“ für unterschiedlichste offene Angebote zu haben. Im oberen Geschoss werden der ambulante Hospizdienst sowie die seit September 2017 neue Lebensberatungsstelle für Kinder, Jugend und Familie der Diakonie ihr Domizil haben. Der ambulante Hospizdienst wechselt damit in ein anderes Gebäude. Das wird notwendig, da ab April hier eine zweite Koordinatorin beginnt.

Offener Tagestreff für Menschen

Im „Treffpunkt Diakonie“ soll ein offener Tagestreff für Menschen mit den verschiedensten Bedürfnissen entstehen. Er sei mächtig gespannt darauf, was daraus sich entwickeln werde. Er dankte allen für ihre Unterstützung, die zum Gelingen der Vorhaben beitrugen.

Die Oschatzer Kirchgemeinde nutzte die Eröffnung, um an die Diakonie eine Spende in Höhe von rund 2300 Euro für Beratungsdienste zu übergeben. Das Geld stammt aus der Weihnachtskollekte im vergangenen Jahr.

Von bärbel schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Private Bildungszentrum für soziale und medizinische Berufe Oschatz glänzt mit einer guten Bilanz. Im Vorjahr konnten 98 Prozent der Absolventen eine weiterführende Ausbildung beginnen oder eine Arbeit aufnehmen.

12.03.2018

Seit September vergangenen Jahres war Radfahrern und Fußgängern der Weg über den Stranggraben an der Gartensparte Anglerparadies verwehrt. An der Schafsbrücke herrschte Sanierungsbedarf. Ein Komplettneubau war zu teuer, doch dank der Wiederverwendung etlicher Bauteile kam es doch zur neuen Brücke. Die ist jetzt fertig.

01.02.2018

Wer zwischen Schmannewitz und Bortewitz Land besitzt, hat wahrscheinlich schon ein Angebot für einen Vorvertrag bekommen. Investoren und Spekulanten wollen sich die Filetstücke, auf denen vielleicht Windkraftanlagen gebaut werden dürfen, sichern. Stadtrat und Stadtverwaltung sind strikt gegen die Ausweisung eines Vorranggebietes für Windkraftnutzung.

27.04.2018