Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Buch widmet sich den Oschatzer Ulanen

Historie Neues Buch widmet sich den Oschatzer Ulanen

Die Oschatzer Ulanen haben jahrzehntelang das Leben in der Garnisonsstadt Oschatz bestimmt. Der Heimatforscher Manfred Schollmeyer widmet dem Regiment Nr. 17 nun ein ganzes Buch, das er am Mittwochabend im Thomas-Müntzer-Haus erstmals öffentlich vorstellte.

Autor Manfred Schollmeyer stellte sein neues Buch über die Oschatzer Ulanen vor.

Quelle: Foto: Dirk Hunger

Oschatz. Der

In seinen Ausführungen wurde Schollmeyer unterstützt von Mitgliedern des Geschichts- und Heimatvereins. In der Uniform Oschatzer Ulanen steckten Eisenbahnfreund Rainer Scheffler und der Oschatzer Archivar Marcus Büttler. Gemeinsam mit Chronistin Gabi Teumer lasen sie Auszüge aus Dokumenten der damaligen Zeit im Zusammenhang mit den Oschatzer Ulanen. Außerdem stellte der Autor Uniformen anderer Ulanen-Regimenter vor. Eingeladen hatte er dazu Mitglieder aus Vereinen, die sich mit Militärgeschichte befassen, aus benachbarten Regionen. Für alle stand im Vordergrund, nicht Aufgaben und Bedeutung des Militärs in den Vordergrund zu rücken, sondern die Geschichte und ihr Leben in den jeweiligen Orten. „Militär darf nicht glorifiziert werden“, so Schollmeyer. Diese Aussage unterstützte auch der Beigeordnete der Stadt, Jörg Bringewald, der sich in seinen Ausführungen zu Beginn der Veranstaltung auf die aktuellen kriegerischen Ereignisse bezog.

Als der Autor Fotos, Faksimile und Kopien seiner Recherchen an die Wand beamte, war es mucksmäuschenstill im Saal. Die tiefgründige Recherche zu dem Buch und die eigenen Erfahrungen, die Schollmeyer an Originalschauplätzen bei Reisen nach Frankreich und Polen gemacht hat, beeindruckten die Anwesenden. Annemarie Kretschmar zum Beispiel sagte am Ende der Vorstellung: „Es hat mir gut gefallen. Schließlich war mein Vater – Schlossermeister Richter vom Brühl in Oschatz – auch Ulan, und ich konnte Fotos zur Verfügung stellen. Ich habe mich dazu lange mit Dr. Schollmeyer unterhalten.“ Und Günter Krause, Korbmacher i. R., sagte: „Das ist Oschatzer Geschichte. Das interessiert mich.“

.

Von Gabi Liebegall

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr