Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Buch zur Nazizeit in Oschatz

Neues Buch zur Nazizeit in Oschatz

Diese Frage treibt Wolfgang Michael (Jahrgang 1938) seit Jahren um: "Wie konnte so etwas in Oschatz passieren?" Auf 220 Seiten seines neuen Buches "Oschatz unterm Hakenkreuz" sucht der Heimatforscher nach Antworten, warum so viele Oschatzer den Nazis zwischen der Machtergreifung 1933 und dem Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939 bedingungslos gefolgt waren.

Oschatz. Diese Frage treibt Wolfgang Michael (Jahrgang 1938) seit Jahren um: "Wie konnte so etwas in Oschatz passieren?" Auf 220 Seiten seines neuen Buches "Oschatz unterm Hakenkreuz" sucht der Heimatforscher nach Antworten, warum so viele Oschatzer den Nazis zwischen der Machtergreifung 1933 und dem Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939 bedingungslos gefolgt waren.

 

"Diesmal ist es eine Chronik", sagt der pensionierte Lehrer, der sein erstes Buch zu diesem Thema "Der Aufstieg des Nationalsozialismus und seine ,Machtergreifung' in Oschatz 1928-1933" vor fünf Jahren veröffentlicht hat. Im neuen Buch beleuchtet der Autor, wie die Ideologie und Politik der NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) das zivilgesellschaftliche Leben in Oschatz bestimmt haben. "Auffällig war der ständige Aktionismus der Nazis. Innerhalb von sechs Jahren veranstalteten sie 243 Aufmärsche durch die Stadt." Bei Wahlen holten Hitlers Getreue fast immer 99,9 Prozent der Stimmen. Sicherheitshalber steckten sie bekannte Kommunisten vor den Urnengängen ins Konzentrationslager.

Wirtschaftlich profitierte Oschatz von der Aufrüstung vor dem Zweiten Weltkrieg. Mit dem Bau des Fliegerhorstes kamen Soldaten. Gaststätten und Handel florierten. "Meine Mutter hat über diese Zeit immer gesagt: Das waren die schönen Jahre vor dem Krieg", so Michael. Bei seinen Recherchen, die sich hauptsächlich auf die damals erschienene Tageszeitung "Oschatzer Gemeinnützige" stützen, stellte sich jedoch heraus: Erinnerungen liefern ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit. "Mich hat persönlich überrascht, dass es laufend Versorgungsengpässe gab. Besonders Fett war Mangelware."

 

 

 

 

 

 

Die zuständigen Mitarbeiter im Oschatzer Rathaus brauchten jede Woche drei Tage, um an alle Bedürftigen Margarine-Marken auszugeben. Diese Unannehmlichkeiten führten jedoch nicht dazu, dass die Oschatzer gegen die Naziherrschaft rebellierten. Im Gegenteil: Den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938 feierten spontan Tausende Oschatzer auf den Straßen ihrer Heimatstadt. "Natürlich hat es auch Leute gegeben, die dieses System abgestoßen hat. Aber die meisten haben das im Lauf der Zeit angenommen - zumindest bis zum Kriegsausbruch." Wie es danach bis zur Zerschlagung der Nazidiktatur 1945 in Oschatz weiterging, das möchte Wolfgang Michael gern noch recherchieren und veröffentlichen. "Wenn ich das noch schaffe", schränkt er ein.

Als Vorsitzende des Oschatzer Heimat- und Geschichtsvereins ist Gabriele Teumer froh, dass Wolfgang Michael mit seinem neuen Buch die Publikationsreihe "Oschatzer Geschichte(n)" ergänzt. "Mich hat das Buch sehr beeindruckt. Das Besondere daran ist, dass Wolfgang Michael die Geschehnisse in Oschatz in den großen Zusammenhang eingeordnet hat", sagt sie.

 

-Standpunkt

Das Buch "Oschatz unterm Hakenkreuz - eine Chronik 1933-1939" wird am 8. Februar ab 19 Uhr öffentlich im Gasthaus Zum Schwan vorgestellt.

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr