Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neues Dach für Oschatzer Klosterkirche
Region Oschatz Neues Dach für Oschatzer Klosterkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 14.05.2018
Die Klosterkirche ist derzeit eingerüstet. Das Kirchenschiff soll ein neues Dach aus Biberschwanzziegeln bekommen – ebenso rot wie die bereits eingedeckte Apsis. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Prominente Baustelle am Rande des historischen Oschatzer Stadtzentrums ist derzeit die Klosterkirche. Noch bis September soll das marode Dach des Kirchenschiffs durch ein neues ersetzt werden. Die Betonziegel aus DDR-Zeiten werden durch optisch auffälligere, rote Biberschwanzziegel ersetzt. Somit bekommt die Innenstadt noch ein weiteres markantes Dach dieser bereits prägenden Farbe im ursprünglichen Stadtkern. Probleme bereiten könnten in den kommenden Wochen noch die möglicherweise maroden Balken des Tragwerkes. Hier sei man vereinzelt schon auf Schäden gestoßen, so Pfarrer Christof Jochem. Nach dem Dach sollen Innenraum des Kirchenschiffs, Fenster sowie der Gemeinderaum saniert und umgebaut werden.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Glas ist vielseitig. Glas will gezähmt werden. Glas als Werkstoff ist eine Herausforderung. Was daraus entstehen kann, zeigt die Künstlerin Ursula Nollau aus Poppitz jetzt in einer neuen Ausstellung in der Mügelner Rathausgalerie.

14.05.2018

Mittlerweile zum neunten Mal hatte am Sonntag die Wählergemeinschaft Heidestadt Dahlen (WHD) zum Schwanenteichfest eingeladen. Erster Anziehungspunkt des Festes ist – nach der Eröffnung durch Heidekönigin Patricia I. – das von den WHD-Mitgliedern beziehungsweise deren Frauen bestückte Kuchenbüfett.

14.05.2018

Die Kfz-Zulassungsstelle am Standort Torgau bleibt nach einem Einbruch bis Freitag geschlossen. Autobesitzer müssen nach Delitzsch oder Oschatz fahren.

14.05.2018