Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Nordsachsen: Straßenmeistereien für Winterdienst gewappnet
Region Oschatz Nordsachsen: Straßenmeistereien für Winterdienst gewappnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 22.12.2011
Nordsachsen

(red). Die fünf Straßenmeistereien im Landkreis Nordsachsen kann ein Wintereinbruch nicht überraschen. "In den vergangenen Wochen ist die komplette Wintertechnik in den Meistereien und eigenen Werkstätten überprüft, gewartet und teilweise mit neuem Anstrich versehen worden", teilt Rayk Bergner als Pressesprecher des Landratsamtes mit.

Alle Fahrzeuge und Geräte für Winterdiensteinsätze infrage kommenden Fahrzeuge und Geräte seien auf Funktionstüchtigkeit sowie Sicherheit überprüft worden. Außerdem seien Schicht- und Tourenpläne, Karten, Meldeformulare, Bevorratungen und Sonderregelungen auf Richtigkeit und Vollständigkeit kontrolliert worden.

Das Straßennetz der Meistereien im Landkreis Nordsachsen umfasst laut Bergner 1271 Kilometer Bundes-, Staats- und Kreis-Straßen sowie 76,4 Kilometer Radwege. Nach seinen Angaben wurden etwa 49 Kilometer Schneezäune und 120 Streugutbehälter entlang des Straßennetzes aufgestellt. An Streusalz lagern laut Bergner derzeit 4257 Tonnen in fünf Hallen.

Der Winterdienst wird mit 22 eigenen Fahrzeugen, fünf Multicar und zusätzlich mit 28 vertraglich gebundenen Fahrzeugen von Unternehmen aus der Region durchgeführt.

In diesem Winter startete die Straßenmeisterei Oschatz das erste Mal am 22. November mit zwei eigenen Fahrzeugen zum Winterdienst-Einsatz. Bergner: "Bisher wurden an acht Tagen Winterdienst-Einsätze gefahren, bei denen 31 eigene Fahrzeuge zum Einsatz kamen."

In der Straßenmeisterei Oschatz sind 764 und in der Straßenmeisterei Dahlen 945 Tonnen Streusalz eingelagert. Die Straßenmeisterei Oschatz verfügt über drei eigene Unimog, zwei Lkw und drei Traktoren, die Straßenmeisterei Dahlen verfügt über zwei eigene Unimog, zwei Lkw und einen Traktor. Jede Straßenmeisterei hat zusätzlich eine Anbauschneefräse oder eine Schneeschleuder.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oschatzer Wohnstätten GmbH (OWG) ist in diesem Jahr mit ihren Investitionen hinter den selbst gesteckten Zielen zurück geblieben.

22.12.2011

Zu einer Weihnachtsfeier hatten gestern die nordsächsischen Grünen und die Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Torgau-Oschatz um Silvia Schwarz-Yadirgi die Bewohner des Obdachlosenheimes eingeladen.

22.12.2011

Die Stadt Oschatz muss ihre eiserne Reserve anzapfen, um die erhöhte Kreisumlage zahlen zu können. Mit den Stimmen aller im Stadtrat vertretenen Parteien und Wählervereinigungen wurde zur jüngsten Sitzung beschlossen, dass die zusätzlich benötigten 97 444 Euro aus der finanziellen Rücklage der Döllnitzstadt entnommen werden.

22.12.2011
Anzeige