Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
O Schatz, das war tierisch: Der etwas andere Jahresrückblick für die Collm-Region

Achtung, Satire! O Schatz, das war tierisch: Der etwas andere Jahresrückblick für die Collm-Region

Wilde Wölfe, leinenlose Hunde, eine Goldende Gans – an tierischen Helden fehlte es in den vergangenen zwölf Monaten nicht im Oschatzer Land. Auch im neuen Jahr erwarten uns allerhand animalische Begleiter. Die letzte Collm-Spitze in 2016 wimmelt vor verrückten Vierbeinern – solche die wir kennen, und solche, die uns 2017 erwarten.

Vorsicht, freilaufendes Zebra – an der Grundschule Neusornzig sind nächstes Jahr verstärkt Tigerpferde unterwegs.

Quelle: dpa

Region Oschatz. Tierisch, tierisch: Das Jahr 2016 stand im Zeichen zahlreicher zwei- und vierbeiniger Feder- und Fellträger. Sie haben das Oschatzer Land aufgemischt und werden es weiterhin tun. Auch 2017 haben wir allerhand animalische Begleiter zu erwarten. Glauben Sie nicht? Hier kommt der große sa-TIER-ische Jahresbilanz, gepaart mit dem, was uns 2017 erwartet – wie immer an dieser Stelle gilt: Bitte nicht allzu ernst nehmen, sondern lieber tierisch darüber freuen.

Silberner Sackhupper erobert Dahlen

Im März watschelte hochkarätiges Federvieh zum Frühlingsempfang der Stadt Mügeln in den Ratssaal. Bürgermeister Johannes Ecke verlieh erstmals die „Goldene Gans“ an verdienstvolle Ehrenamtler im Döllnitztal. Die Würdigung in Form des inoffiziellen Wappentiers der Bischofstadt findet Nachahmer. Jedoch können nicht alle Kommunen auf lebende Paten zurückgreifen. Nach Gänse-Mügeln zieht Wald-Wermsdorf nach. Bürgermeister Matthias Müller schwankt allerdings noch, ob er seinen Ausgezeichneten den „Hölzernen Hirsch“ oder doch den „Kupfernen Karpfen“ überreichen soll. In Liebschützberg fällte Gemeindeoberhaupt David Schmidt eine einfache, eindeutige Entscheidung. Passend zum Wahrzeichen drückt er den Aktivposten vor und hinterm Höhenzug die „Bronzene Bockwindmühle“ in die helfende Hand. Die Stadt Dahlen indes verlieh 2016 schon etwas. Die ersten Ehrennadeln gingen nach Schmannewitz. Wäre in der Heidestadt nicht der „Silberne Sackhupper“ als Trophäe viel passender gewesen?

MufuFreO-Bad eröffnet in Oschatz

Ob die Stadt Oschatz mit dem umgebauten Platschbad einen Preis abbekommt, wird sich zeigen. Manche munkeln, mit den Plänen für den in Not geratenen Schwimmtempel sei kein blecherner Blumentopf zu gewinnen. Das Bad weicht einem Ort, wo schwimmen, kegeln und übernachten möglich ist. Also nix mehr mit „Freizeit- und Erlebnisbad“. Das Kind braucht einen neuen Namen. Laut Förderrichtlinie nennt es sich, in bodenständigem Behördendeutsch künftig „Multifunktionale Freizeiteinrichtung“. In hektischen Zeiten neigt der Mensch zur Abkürzung: Ein paar Anfangsbuchstaben aneinander gereiht und es ergibt sich „MufuFreO“ – „Multifunktionale Freizeiteinrichtung Oschatz“. Alle, die immer noch grübeln, was der Bade-Meister im Rathaus, Andreas Kretschmar, vor hat, sollten sich 2017 mal nach Feierabend mit Badbesuchern verabreden: „Kommste mit ins MufuFreO, zum Erlebniskegeln unter Wasser mit ausrangierten Röhrenrutschen als Kegelbahn? Wir schieben so lange eine ruhige Kugel, bis erst unsere Arme und dann wir selber einschlafen!“ Wenn das keinen anlockt, weiß ich auch nicht weiter!

Der Wolf kommt an die Leine

Hunde sind im Platschbad seit jeher verboten und bleiben es auch. Im O-Schatz-Park dagegen dürfen Halter ihre Kaltschnauzen weiter ausführen – vorausgesetzt, sie sind angeleint. Nach bissigen Diskussionen wird nun das Gelände videoüberwacht. Sicher ist sicher, aber schön ist anders. Gefährlicher als Hunde sind Wölfe. Isegrim an die Leine zu nehmen, ist eine Möglichkeit. Schäfer schützen ihre Lieblingslämmer, Besitzer von Wildgehegen müssen nicht „reh-kapitulieren“. Wolfsmanagement heißt das auf Neudeutsch, wenn Gefährdete und Geschädigte sich Kosten für Zäune, Bisse und Risse erstatten lassen. Das Asylmanagement lässt dagegen zu wünschen übrig. Die Flüchtlingshilfe ist bei weitem nicht so klar organisiert wie die Wolfsabwehr. Das ändert sich wohl nur, wenn der erste zugewanderte Zweibeiner ein Kitz oder ein Schaf gerissen hat.

Endlich Zebra-Streifen in Neusornzig

Zebras fallen dem Wolf nicht zum Opfer, denn sie sind am Collm nicht heimisch. Das ändert sich 2017, dank der Jungen und Mädchen der Grundschule „Auf der Höhe“ in Neusornzig. Deren Schulhof liegt direkt am viel befahrenen, gut ausgebauten Autobahnzubringer. Nun hat die neue Staatsstraße 31 aber weder Radwege noch Gehwege, selbst Ampeln oder Zebrastreifen sucht man da vergebens. Handeln müssen deshalb mal wieder die Menschen vor Ort. Direktorin Bärbel Hübner kürt das Zebra 2017 kurzerhand zum neuen Schul-Maskottchen. Zum Tag der offenen Tür borgen sich die Pädagogen einen lebendigen Streifenstar – Natur zum Anfassen im kleinsten Streichelzoo der Welt! Das tolle Tigerpferd lassen die Knirpse dann „aus Versehen“ auf die Straße laufen, wenn ein großer Brummi kommt – und endlich hat die Fahrbahn ihren Zebrastreifen. Geht doch!

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.12.2017 - 20:20 Uhr

Mein bebildeter Bericht beinhaltet Fußball und Weihnachtliches.

mehr