Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz OAZ-Lokalrunde: Landgasthof Schneider in Bornitz
Region Oschatz OAZ-Lokalrunde: Landgasthof Schneider in Bornitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 20.01.2012

[gallery:600-20172768P-1]

Dies geschah zum Jahreswechsel 2011/2012 - fast 22 Jahre, nachdem die Eltern als Quereinsteiger starteten.

In der Produktion der Oschatzer Glasseide bereits vor der Wende zusammengefunden, erfüllten sich Bodo und Johanna Schneider 1990 einen Traum. Begonnen hatten sie im heute nicht mehr existierenden Gasthof in Ganzig. "Bornitz ist besser gelegen, außerdem war die Bausubstanz des Gebäudes erheblich besser", nennt Bodo Schneider Gründe für die damals gefällte Entscheidung.

Ein Blick in die Speisekarte der Familie Schneider zeigt neben 19 Hauptgerichten sechs Salate und Vorspeisen sowie drei Desserts, aus denen die Gäste wählen können. Außerdem gibt es eine separate Eiskarte. "Abgerundet wird das durch ein wöchentlich wechselndes vergünstigtes Angebot, meist durch die Saison bestimmt", sagt Janka Schreiber. Damit in der gut bürgerlichen Küche das Verhältnis zwischen Fisch, Fleisch und vegetarischen Gerichten gewahrt bleibt, wechselt die Zusammenstellung der Speisekarte etwa alle drei Wochen. "Das ist nach wie vor meine Lieblingsbeschäftigung", sagt Johanna Schneider, die die Geschäftsführung an die beiden Töchter Janka Schreiber und Doreen Janke abgegeben hat. Inhaber der Gaststätte bleibt jedoch Vater und Ehemann Bodo.

Unverzichtbar auf der Karte ist allerdings das Rumpsteak. "Eine Wermsdorferin hat es einmal gegessen und hinterher gesagt, es sei besser als im Steakhouse. Da waren wir baff", erzählt Janka Schreiber.

Was die Stammgäste der Schneiders aus Riesa, dem Altkreis Oschatz, Belgern, Ostrau und sogar von der anderen Elbseite anzieht, ist die Kombination aus mehreren Angeboten. Die Investition in den Bowlingsaloon mit vier Bahnen, der im Jahr 2000 eingeweiht werden konnte, hat sich für das Unternehmen mehr als bezahlt gemacht. "Für viele ist das eine untrennbare Einheit geworden", berichtet Doreen Janke. Beibehalten wollen die neuen Geschäftsführerinnen aber nicht nur dieses gelungene Zusammenspiel, sondern auch den Service "Essen auf Rädern" für Pflegedienste und die Lieferung des Mittagessens für die drei Kindereinrichtungen der Gemeinde Liebschützberg in Laas, Schönnewitz und Wellerswalde sowie in die Grundschule in Schönnewitz. Unbezahlbar war in den vorangegangenen Jahren vor allem die Mund-zu-Mund-Propaganda - und zwar in allen Bereichen. "Der Landgasthof hat sich herumgesprochen. Bis nach Chemnitz. So mancher Städter zeigt sich begeistert von unserer Bowling-Bahn", weiß Janka Schreiber.

Noch treuer als diese "Kunden" ist nur eine Familie aus Ganzig, die jedes Jahr im Januar und im Dezember eine Geburtstagsfeier im Landgasthof feiert. "Sie wohnen in dem Ort, wo wir begonnen haben und halten uns nach wie vor die Treue", freut sich Johanna Schneider. Treu sind auch die Anhänger des jährlichen Oktoberfestes, das die Familie in Borna ausrichtet. Hierbei ist es nicht unerheblich, dass die Schneiders auch eine Pension betreiben, denn die gebuchten Künstler für die Abendveranstaltung müssen nicht anderswo untergebracht werden. Die Zahl der Prominenten, die schon in Bornitz übernachtet haben, ist groß. Noch heute schwärmt Johanna Schneider von der Premiere des Oktoberfestes, als Achim Menzel auftrat. "Er hat die Massen begeistert." Aber auch Andrea Berg, Andrea Jürgens und den Sängern der Gruppe "Münchener Freiheit" haben die Bornitzer Gastronomen bereits Unterschlupf gewährt. Der Besuch der Schlagersängerin Michelle ist Bodo Schneider in bleibender Erinnerung. "Sie dachte nach ihrem Auftritt nicht ans Schlafengehen. An der Bar unserer Gaststube kam sie nicht vorbei, ohne mit uns noch ein paar Martinis zu später Stunde zu trinken."

"Eine Wermsdorferin sagte, unser Rumpsteak sei besser als im Steakhouse. Da waren wir baff."

Janka Schreiber

Gastronomin

...sehr flexibel, höflich und entgegenkommend sein.

...weil die Atmosphäre und das Angebot stimmen.

...sind Schnitzel Schweizer Art, dicht gefolgt von der hausgemachten Sülze mit Bratkartoffeln und Remoulade.

...eine ganz schlichte Konsumgaststätte.

der Baron von Byern, ein Nachfahre des früheren Schlossherren in Borna, Andrea Berg und Herbert Dreilich, ehemaliger Sänger bei "Karat".

...im Gasthaus Rosengarten in Grödel bei Nünchritz.

Landgasthof & Pension Schneider

Friedensstraße 23

04758 Liebschützberg, Ortsteil Bornitz

Telefon: 003435/62 28 56

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag von 11 bis 14 Uhr sowie 16 Uhr bis Mitternacht

Gaststube: 30 Plätze

Biergarten: 60 Plätze

Vereinsraum: 40 Plätze

Pension: 8 Betten

Bowling-Saloon: Saal 1: 30 Plätze

Saal 2: 70 Plätze

E-Mail: landgasthof-bornitz@t-online.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei warnt vor einer neuen Masche von Trickbetrügern. Laut Ilka Peter von der Polizeidirektion Westsachsen haben in dieser Woche mehrere Betroffene Anzeige bei Polizeirevieren im Gebiet der Polizeidirektion Westsachsen erstattet - darunter auch in Torgau.

20.01.2012

Vom einst riesigen Kasernenkomplex der Sowjetarmee an der Dresdener Straße ist nur noch ein Gebäude übrig geblieben. Seit dem Jahr 2000 treibt der Freistaat Sachsen von hier aus die Steuern aus der Region ein.

20.01.2012

Die 193 Beschäftigten der Stadtverwaltung Oschatz bekommen seit dem 1. Januar zwei Prozent mehr Geld, im nächsten Jahr sollen weitere zwei Prozent drauf gelegt werden.

20.01.2012
Anzeige