Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Öko-Station Naunhof: Schüler informieren sich über heimische Vögel
Region Oschatz Öko-Station Naunhof: Schüler informieren sich über heimische Vögel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 13.10.2015
Die Leiterin der Öko-Station Naundorf Annett Erdmann vermittelt den Schülern der Apfelbaumschule Schweta Wissenswertes zur heimischen Vogelwelt. Quelle: Heinz Großnick
Naundorf

"Der Exkursionstag ermöglicht es den Kindern, die Natur näher kennenzulernen und unterstützt zugleich den Bereich Sachkunde an unserer Schule", ist Erzieherin Constanze Boike überzeugt. "Bei den Projekten der Ökostation waren insgesamt sieben Schulklassen mit 150 Kindern dabei. Drei Projekte fanden direkt auf der Landesgartenschau in Oelsnitz statt", informierte Annett Erdmann, Leiterin der Ökologischen Station Naundorf. Die Kinder konnten in Naundorf unter anderem die verschiedenen Nistkästen von Vögeln in Augenschein nehmen. Erdmann erläuterte ihnen, welche Vögel welche Kästen und Nester benutzen und wer sie gebaut und genutzt hat. Zu hören bekamen die Schüler zum Beispiel auch Vogelstimmen. Außerdem erfuhren sie unter anderem, welche Vogelarten in unserer Region leben, welche Bedeutung sie für den Naturkreislauf haben, welche Arten gefährdet sind und welche Nahrungsgrundlage sie haben.

Bewegung und Spaß standen natürlich ebenso im Vordergrund. Verschiedene Spiele wie Vogelfuttersuche, Kuckuck-Spiel und Storchenspiel sorgten für Abwechslung. Phil Wundrak war zum Beispiel vom Vogelspiel besonders begeistert. Dabei hatten die Mädchen und Jungen insgesamt 130 verschiedenfarbige Klammern zu suchen, mit deren Hilfe verstecktes Futter simuliert worden war. Ebenso ging es auf eine Waldexkursion und konnten die Kinder einen selbst gebastelten Raben mit nach Hause nehmen. "Das Mittagessen bereiteten die Kinder selbst zu. Es gab verschiedene Angebote, von Pizza backen bis zum Kochen von Kartoffelsuppe und der Zubereitung von Kartoffelkuchen", informierte Erdmann weiter und resümierte gegenüber der Oschatzer Allgemeinen: "Die Kinder waren bei allen Projekten sehr interessiert und erzählten dabei auch sehr viel von eigenen Erlebnissen, wie zum Beispiel von gefundenen Vogelnestern oder von Nistkästen, die sie selbst gebaut haben."

Die kostenfreien Exkursionstage auf Naturhöfen erlebten unterdessen in diesem Jahr insgesamt über 3370 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Es ist bereits die sechste Auflage von enviaM und Mitgas, wie Pressesprecherin Cornelia Sommerfeld erinnert.

Um das Erlernte zu festigen und sich an die schönen Herbsterlebnisse zu erinnern, wirken die beteiligten Schulen nach dem Besuch an einem "Natur-zum-Anfassen-Kalender 2016 mit. Dafür sind alle teilnehmenden Kinder aufgerufen, Bilder und Collagen zum Thema "Heimische Vögel" als Einzel- oder Klassenarbeit einzureichen. "Zwölf der besten Bilder erscheinen als Monatsbilder im neuen Kalender", teilt die Pressesprecherin weiter mit. Auf die kleinen Künstler warten tolle Preise, die von Mitgas und enviaM gestiftet werden. Alle der insgesamt in diesem Jahr beteiligten 3370 Kinder können sich zudem über einen "Natur-zum-Anfassen-Kalender" freuen. Einsendeschluss für die Bilder und Collagen ist der 23. Oktober, wie Unternehmenssprecherin Josephine Sönnichsen informiert. "Am 26. Oktober tagt die Jury und wählt die besten zwölf Arbeiten aus. Im Dezember übergeben wir dann den zwölf Gewinnern in den jeweiligen Schulen persönlich die Preise", so Sönnichsen weiter. Ein genauer Termin dafür stehe allerdings derzeit noch nicht fest.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der St. Aegidienkirche trafen sich am Montagabend rund 300 Menschen zum Friedensgebet. Eingeladen hatte das Bündnis für Demokratie, Toleranz und Menschlichkeit. Parallel dazu rief der NPD-Kreisverband Nordsachsen unter dem Motto „Oschatz zeigt Gesicht“ zur Kundgebung gegen die Asylpolitik der Bundesregierung auf den Neumarkt.

13.10.2015

Der Schulanfang von Fin Luca Richter ist nicht nur für den jungen Schmannewitzer eine Premiere. Aufgrund einer neurologischen Erkrankung ist seine Muskelentwicklung eingeschränkt. Daraus resultieren Probleme mit der Kraft und dem Gleichgewicht – vereinfacht ausgedrückt. Die Grundschule in Dahlen nimmt nun erstmals einen Integrationshelfer für Schüler in Anspruch.

15.10.2015

Die Vorsitzende des Sächsischen Hebammenverbandes Grit Kretschmar-Zimmer übt harsche Kritik an der Schließung der Geburtsstation der Collm-Klinik und die Kommunikation der Entscheidung. Jenen Entschluss hatte der Aufsichtsrat des Krankenhauses vergangenen Donnerstag bekannt gegeben.

12.10.2015