Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ohne Kampf gibt es keine Punkte

Ohne Kampf gibt es keine Punkte

HSG Riesa/Oschatz II 36:24 (17:11). Mit einer Niederlage und einem Sieg sind die Handballer der zweiten Männermannschaft der HSG Riesa/Oschatz in die Saison gestartet.

Der Sieg im Heimspiel in der vergangenen Woche gegen die HSG Neudorf/Döbeln II war hochverdient und ebenso schön anzusehen. Genau an der Stelle wollten die Männer beim Auswärtsspiel in Borna weitermachen. Doch stark dezimiert, mit vier verletzungsbedingten Ausfällen, schien das ein schwieriges Unterfangen zu werden.

 

Der Start in der Sporthalle Borna-Ost war dennoch verheißungsvoll. Die Gäste kamen sehr gut aus den Startlöchern und nach vier Minuten führte das HSG-Team bereits mit 4:1. Doch auf die starke Anfangsoffensive folgten 50 Minuten Flaute. Beim 4:4 war der Bornaer HV wieder im Spiel und die Talfahrt der HSG-Spieler nahm ihren Lauf. Die in den vorherigen Begegnungen gelobte Abwehr hatte die Bezeichnung an diesem Tag nicht verdient. Der Gegner wurde viel zu spät, oft auch gar nicht attackiert und kam unbedrängt zum Torwurf. Ganz zu schweigen von den Anspielen an den Bornaer Kreisläufer, die die HSG-Deckung ebenfalls nicht zu unterbinden wusste. Im Angriff kam es oft zu unüberlegten und überhasteten Abschlüssen, die zur leichten Beute des HV-Torhüters wurden. Zur Halbzeitpause stand ein 17:11 an der Anzeigentafel.

 

HSG-Kampfgeist mangelhaft

 

Der zweite Spielabschnitt zeigte kein anderes Bild. Nach und nach ließen nun auch die Kräfte der Spieler der HSG Riesa/Oschatz nach, was auch den begrenzten Wechselmöglichkeiten geschuldet war. Diese Tatsache soll allerdings keine Ausrede dafür sein, was die Gäste auf dem Parkett ablieferten. Vor allem in Sachen Kampfgeist gab es große Defizite. Bis zum Abpfiff konnte Borna die Führung sogar verdoppeln und gewann am Ende mit 36:24. Alles in allem war es aus Sicht der HSG Riesa/Oschatz eine Partie zum Vergessen, welche bei allen Spielern schnellst möglich abgehakt werden sollte.

 

Die Mannschaft hat heute im Heimspiel gegen den Bezirksklasse-Aufsteiger aus Wurzen die Gelegenheit, wieder Vollgas zu geben. Um 17 Uhr erfolgt der Anwurf in der Oschatzer Rosentalsporthalle.

 

Riesa/Oschatz: Schröber; Krause (3), S. Kayser (2), Schlicke (6), M. Kayser, Pawlowski (4), T. Manig (2/1), S. Kneifl, C. Bräuer (3), Ditzer (4).

Christoph Bräuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr