Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ohne Moos nichts los: Oschatz fehlt Geld für Gartenschau
Region Oschatz Ohne Moos nichts los: Oschatz fehlt Geld für Gartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 22.06.2015
Blumenmädchen wird es genau wie 2011 auch zur Kleinen Gartenschau im nächsten Jahr zu sehen geben. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Von christian kunze

Der Finanzbeigeordnete lieferte den Stadträten und der Öffentlichkeit allerdings einen Richtwert, der dem Ergebnis ziemlich nahe kommen sollte - indem er einfach die Zahlen der ersten Auflage der Veranstaltung aus dem Jahr 2011 präsentierte. Damals stand ein finanzieller Aufwand von knapp 110 000 Euro zu Buche.

Im kommenden Jahr findet die Veranstaltung vom 1. bis 5. Juni statt und wird damit einen Tag länger als die Premiere vor vier Jahren dauern. Das Areal, welches einbezogen wird, ist kleiner als damals, außerdem stehen weniger Helfer zur Unterstützung zur Verfügung - 2011 konnten sowohl der Verein Lebenshilfe als auch die Stadtverwaltung hier mit staatlich geförderten Arbeitskräften aufwarten, was im nächsten Jahr aller Voraussicht nach nicht mehr der Fall sein wird.

Wie sich diese Veränderungen auf das Budget auswirken, steht noch nicht fest "Verträge sind noch nicht geschlossen", betonte Finanzbeigeordneter Bringewald. Der größte Blickfang im "O", die Blumenschau, machte bei der Premiere mit reichlich 15 000 Euro auch den größten finanziellen Brocken aus. "Wir gehen davon aus, dass wir kommendes Jahr wieder als Stadt wieder rund 55 Prozent aus eigener Kraft stemmen können. Für den Rest sind wir auf Sponsoren, Spender und andere Unterstützer angewiesen", sagte der Finanzfachmann.

Nicht durchführbar wäre die Kleine Gartenschau ohne die tatkräftige Unterstützung der Oschatzer Lebenshilfe und des Fördervereins Sächsische Landesgartenschau 2006. Diese beiden Partner tragen nach Aussage des Kämmerers ein Viertel des Gesamtaufwands in finanzieller, materieller und personeller Form.

Eingebunden in die Veranstaltung ist auch der Förderverein Vereinsmarkt Oschatz, der üblicherweise das Stadt- und Vereinsfest auf die Beine stellt. "Ein separates Stadtfest wird es 2016 nicht geben. Der Verein erhält stattdessen die gleiche Summe zur Unterstützung der zweiten Kleinen Gartenschau wie im Jahr 2011", kündigte der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) in der Stadtratssitzung am Donnerstagabend an.

Eine ganz besondere Rolle sollen im nächsten Jahr die Kinder- und Jugendlichen im Rahmen der zweiten Kleinen Gartenschau spielen, da der Auftakt diesmal mit dem Internationalen Kindertag zusammenfällt. "Wir haben die Schulen, die Kindertagesstätten, die Jugendeinrichtungen und die Vereine bereits früh mit in das Vorhaben einbezogen, bevor in den Häusern die Planung für das nächste Schuljahr beginnt", informierte das Stadtoberhaupt das Gremium.

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Bäumen am Liebschützberg lauert Gefahr: Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres haben hier Raubvögel Laufsportler angegriffen und verletzt.

22.06.2015

Die Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 werden weiter behoben: Derzeit sind Mitarbeiter der Dahlener Bau GmbH bei Außig mit dem Ersatzneubau der Dahlebrücke bei Außig beschäftigt.

22.06.2015

Die Landflucht von Ärzten soll gestoppt werden. Der Bundestag hat zu diesem Zweck in der vergangenen Woche das sogenannte Versorgungsstärkungsgesetz verabschiedet.

21.06.2015
Anzeige