Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Olganitz in der Dahlener Heide erwartet tausende Gäste zum Festival
Region Oschatz Olganitz in der Dahlener Heide erwartet tausende Gäste zum Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 05.08.2016
Anzeige
Olganitz

Donnerstag, kurz vor dem Mittag oder kurz nach dem Aufstehen. Die Zeitrechnungen sind durchaus unterschiedlich. Musikalisch gesehen geht es im Bungalowdorf ruhig zu. Erst ab heute, 19 Uhr spielt die Musik auf diesem Festival. Der Soundcheck soll am Vormittag beginnen.

Dennoch bietet sich 30 Stunden vor dem ersten Auftritt ein Bild, dass man nicht mit Ruhe umschreiben kann. Rund 200 Helfer bauen Bühnen, Bars, Dekorationen, Wasserleitungen und alles andere auf, dass man braucht, damit sich 3000 Fans elektronischer Musik hier wohl fühlen. „Die freiwilligen Helfer kommen aus Großböhla, Luppa, Weimar, Dresden, Leipzig – und zwei auch aus den Niederlanden“, berichtet Mitorganisator Jan Bennemann. Sie seien seit Sonntag im Einsatz, hätten quasi noch die letzten Badegäste verabschiedet.

Die 19. Auflage von Nachtdigital nimmt den All-inklusive-Cluburlaub auf die Schippe. Zum Aufbauprogramm gehört deshalb in diesem Jahr das Anlegen einer Palmen-Plantage am Olganitzer Strand. Das satte Grün ihrer Wedel liefert der rasenartige Fußbodenbelag, mit dem manche Zeitgenossen ihre Balkone oder Terrassen auslegen. Neben dem ohnehin vorhandenen Sand und dem Rutsche-Elefanten benötigt man noch einiges mehr, um so eine Clubidylle am See zu schaffen. Um den Leuchtturm am Bungalowdorf zu bewundern, muss man nicht einmal Eintritt bezahlen. Direkt am See wurde ein Holzschiff aufgebaut und die Silhouette eines Seglers.

Tatsächlich liegt am Ufer noch ein richtiges Segelboot und wenige Meter daneben der Karton einer „Banane“. „Wir haben für den Sonnabendnachmittag ein echtes Animationsprogramm auf die Beine gestellt. Dazu gehören auch die Fahrten mit dem Bananenboot“, erklärt Jan Bennemann das Utensil. Der gelbe Wellenreiter habe aber, anders als an den Stränden der bekannten Urlaubsregionen, hier nur vier Sitze und werde mit einer Motorwinde gezogen. „Außerdem stehen Speed Dating, Flirt-Disko,Erwachsenenschminken sowie eine Autogrammstunde mit dem Animateur-Team auf dem Programm“, berichtet Ober-Animateur Pino.

Neben Dekorationen wie Palmen und Schiffen mussten auch vier Bars und viereinhalb Bühnen aufgebaut werden. Dort wurde gestern nur noch wenig geschraubt. Der Fokus lag inzwischen darauf, die Technik aufzubauen und die Bars zu bestücken.

„Alles wird wind- und regensicher aufgebaut“, betont Jan Bennemann. Sorgen ums Wetter mache er sich nicht, auf Unwetter sei man jedoch vorbereitet. Wichtig seien in diesem Fall Informationen, welche Bereiche man verlassen solle und wo man Schutz finden könne.

„Es ist schon irre, sich hier knapp zwei Wochen einzubringen, damit 3000 Besucher 44 Stunden Spaß haben“, resümiert Jan Bennemann. Rund 40 Künstler würden ab heute Abend auftreten, bevor am Sonntag, 15 Uhr die Musik wieder ausgehe. Am Mittwoch werde das Gelände wieder dem Eigentümer übergeben.

„Wie sind erwachsen geworden“, schildert Jan Bennemann eine Neuerung bei Nachtdigital. Oder älter. Jedenfalls habe man diesmal in der Vorbereitungswoche eine Kinderbetreuung organisiert, da einige Helfer in Familie angereist sind. Neu sei auch, dass man Catering und Bars nun komplett in eigener Regie betreibe und somit mehr Einfluss auf Qualität und Regionalität des Angebotes habe.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Oschatzer soll angeblich in der tschechischen Elbe einen Riesenwels gefangen haben. Zumindest postete er Bilder eines solchen Fangs. Doch jetzt schreit die Internetwelt auf, dass der Fang ein Fake war. Der Oschatzer selbst schweigt.

05.08.2016

Einen Binder anzufertigen ist im Oschatzer Betonwerk Alltag. Möchte man meinen. Dennoch kamen am rund 30 Gäste aus Wirtschaft und Forschung, um diesen Fertigungsprozess mit eigenen Augen zu sehen und zu dokumentieren.

04.08.2016

Seit November 2012 dürfen Fahrzeughalter wieder die Heimatkennzeichen aus der Nachwendezeit beantragen. Neben dem Landkreis-Kennzeichen, das seit August 2008 vergeben wurde, sind DZ (Delitzsch), EB (Eilenburg), TG (Torgau), OZ (Oschatz) und TO (Torgau-Oschatz) wieder möglich und werden auch häufiger als TDO beantragt.

11.08.2016
Anzeige