Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oratorium in der Oschatzer St. Aegidienkirche

Oratorium in der Oschatzer St. Aegidienkirche

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (Kantaten 4 bis 6) erklingt am Sonnabend, dem 3. Dezember, um 17 Uhr in der St. Aegidienkirche. Die Kurrende und die Kantorei der Kirchgemeinde werden von zahlreichen Chorsängern der Region unterstützt und vom Collegium instrumentale Chemnitz begleitet.

Solistisch singen Isabel Jantschek (Sopran), Sarah Kaulbarsch (Alt), Manuel Günther (Tenor) und Felix Schwandtke (Bass). Die Leitung des Oratoriums hat Kantor Matthias Dorschel. "Konzentriert und mit viel Freude arbeitet die um viele einheimische Sänger verstärkte Oschatzer Kantorei bereits seit September 2011 an der Einstudierung der genannten Kantaten aus Bachs Oratorium", schreibt Kantor Matthias Dorschel.

Für die Oschatzer Kantorei habe die Aufführung des Weihnachtsoratoriums eine lange Tradition. Im Dezember 2009 seien in der St. Aegidienkirche die Kantaten 1 bis 3 des Oratoriums aufgeführt worden. "Die Geburt Jesu, die Freude der Hirten und der 'Besuch' der Hirten an der Krippe standen im Mittelpunkt der Aufführung." Die Erzählung gehe allerdings noch weiter.

"Der Schein des Sternes, der über der Krippe steht, weist den drei Königen - Weise aus dem Morgenland - den Weg zur Krippe, auch sie wollen Jesus anbeten. Auch wenn in vielen weihnachtlichen Krippendarstellungen Hirten und Könige gemeinsam vor dem Kind in der Krippe knien, an diesem Heiligen Ort werden sie sich wohl nie begegnet sein."

Die Kantaten 4 bis 6 stehen ganz im Sinne der Anbetung durch die drei Könige. "Nachdem die Könige wieder gegangen sind, kommt in Bachs Vertonung mit dem Choral 'Ich steh an deiner Krippen hier' nun ein jeder von uns selbst an der Krippe an. Dieser Choral ist einer der innigsten Momente im ganzen Weihnachtsoratorium. Durch ihn erhält die frohe Botschaft von der Geburt Christi eine tiefe Bedeutung für unser aller persönliches Leben."

 

Karten für das Konzert sind zu folgenden Preisen im Ev.-Luth. Pfarramt Oschatz, in der Oschatz-Information und an der Abendkasse erhältlich: PK I: 15 Euro, PK II: 12 Euro, PK III: 10 Euro (mit Platzkarten) PK IV: 5 Euro (ohne Platzkarten) 2 Euro Ermäßigung für Schüler, Studenten, ALG-II-Empfänger und Schwerbeschädigte auf die Karten PK I, PKII und PK III, Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr