Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz: Reinigungsfrau überrascht Pralinen-Dieb
Region Oschatz Oschatz: Reinigungsfrau überrascht Pralinen-Dieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 08.02.2017
Zum Diebesgut gehörten einige Pralinen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Oschatz

Einen gewaltigen Schreck bekam am Montagmorgen gegen 6 Uhr die Reinigungskraft einer Praxis in Oschatz. Wie die Polizei mitteilte, überraschte die Frau einen unbekannten Täter, der sich kurz zuvor durch das Auftreten eines Fensters Zugang zu der Praxis verschafft hatte und danach sämtliche Räumlichkeiten durchsuchte. Aufgeschreckt durch die Entdeckung, trat der Einbrecher umgehend die Flucht an. Die Beute fiel daher für ihn auch eher dürftig aus, so die Polizei weiter. Offenbar beschränkte sie sich auf einige Pralinen und Kekse sowie Bargeld im unteren zweistelligen Bereich. Der Sachschaden war jedoch erheblich größer, dieser liegt im unteren vierstelligen Bereich.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer neuen Idee starten die Mitglieder des Bürger- und Heimatvereins Altmügeln/Crellenhain ins Jahr 2017. Sie wollen die Wiedereröffnung des Mügelner Stadtbades mit einem Badewannenrennen krönen. Der Vorstand einigte sich jüngst auf die weiteren Veranstaltungshöhepunkte der nächsten Monate von Ostern bis Weihnachten.

08.02.2017

Über 4000 Stunden im Einsatz und fast ebenso viele Stunden Freizeit für Aus- und Weiterbildung. Zur jüngsten Jahreshauptversammlung zog Wehrleiter Lars Natzke Bilanz und übte zudem Kritik an der neuen Alarmierungs- und Ausrückeordnung.

08.02.2017

Es gibt Menschen, denen verpassen wir allzu schnell ein Etikett – weil sie auf den ersten Blick anders sind als wir. Eine Ausstellung der Heinrich-Böll-Stiftung Dresden wirbt jetzt im E-Werk Oschatz mit dem Slogan „Ich bin kein Etikett“ für die Gleichbehandlung dieser Menschen. Zur Eröffnung stand das Schicksal von Sinti und Roma im Mittelpunkt.

07.02.2017
Anzeige